Geprägt von märchenhaften Feuern

flames-1208852_1280
Bild von 1980supra auf Pixabay

Unsere Elitendemokratie wird häufig mit dem Ammenmärchen, dass jeder seines Glückes Schmied sei. Wir würden in einem Land leben, indem sich Leistung gewürdigt werde und ein jeder vom Tellerwäscher sich zum Millionär hocharbeiten könnte. Unterfüttert wird das wunderbare Konstrukt mit dem goldenen Kleinod von den zwei entgegengesetzten Kräften Angebot und Nachfrage. Weiterlesen „Geprägt von märchenhaften Feuern“

Trümmer der Bedürdnispyramide

woman-1517067_1920

Auch heute etwa knapp ein Jahr nach dem Verfassen eines Textes, warum ich mich entschlossen habe Lehrerin zu werden, geht es mir heute nicht deutlich anders. Ich war erfüllt voller Revolutionsgeist. Ich wollte etwas ändern. Und heute stehe ich vor den Trümmern meiner Bedürfnispyramide.

Weiterlesen „Trümmer der Bedürdnispyramide“

Wachstum, Wachstum über Alles

vulture-4212214_1920.jpg

In Berlin berät der rotrotgrüne Senat bis zum 18.06., ob ein Mietdeckel eingeführt werden soll. Binnen fünf Jahren darf keine Miete dann mehr angehoben werden. Nach dem Verkauf des Großteils der Sozialwohnungen sind die Mieten seit 2013 in Berlin durchschnittlich um über 50% gestiegen. Die durchschnittliche Inflationsrate liegt bei etwa 2%. Bei einem Lohnzuwachs in Rahmen der Inflationsrate hätten die Mieten nur um 10% steigen dürfen. Da wir nicht aufhören können zu wohnen, und ein Umzug auch nicht immer eine Lösung sein kann, erkennt der Berliner Senat nun an, dass der freie Markt eben nicht alles regelt.

Weiterlesen „Wachstum, Wachstum über Alles“

Die unsichtbare Wand des Marktes

hand-984170_1920.jpg

Ein wesentliches Merkmal von Modellen ist die Vereinfachung. Die komplexe Wirklichkeit soll durch ein vereinfachendes Modell visualisiert werden. Dabei bildet auch das Modell mit Angebot und Nachfrage auch keine Ausnahme. Häufig wird propagiert, dass in einer freien Marktwirtschaft die Preisentwicklung ein Resultat aus Angebot und Nachfrage sind.

Weiterlesen „Die unsichtbare Wand des Marktes“

Eigenverantwortlich aufhören zu wohnen

camping-691424_1920

Aktuell wird in Berlin über die Enteignung von Immobiliengroßbesitzern gesprochen. Sofern wird das Horrorgespenst des Kommunismus geweckt. Dabei ist die Enteignung im Grundgesetz geregelt. Für den Bau von Autobahnen und Flughäfen auch regelmäßig durchgeführt, scheint das Recht auf bezahlbaren Wohnraum nicht gedeckt. In den sozialen Medien wird debattiert, dass ein solches Vorgehen doch die freien Märkte gefährden würde. Es wird gelästert, dass Berlin doch schon so arm wäre und sich gar nicht den Rückkauf leisten. Und selbst wenn, dann würden das Land doch die Wohnungen wieder vernachlässigen.

Weiterlesen „Eigenverantwortlich aufhören zu wohnen“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: