Ein erster Blick in den #Wunschbrunnen

riga-2759534_1920
Bild von falconp4 auf Pixabay

So wie die Gesellschaft habe auch in mir ein amphoteres Verhältnis zu Schule.  Je nach Milieu oder Reaktionspartner reagiere ich in der einen oder anderen Weise. Eigentlich könnte Unterrichten Spaß bereiten. Und dann kommen wieder andere Reaktionspartner und der Dopaminspiegel wird gepuffert. Der pH-Wert sinkt und ich frage mich dann kann Schule nicht auch anders gehen? Ausgehend von der bereits vorgestellten Utopiemethode nach Disney werde ich zunächst wagen eine ideale Schule zu erträumen.

Weiterlesen „Ein erster Blick in den #Wunschbrunnen“

Zeitlose Neurotransmitter

gothic-2910057_1920
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Es spricht schon für sich, dass ich den Beginn des Artikels immer wieder gelöscht habe, weil ich mit ihm unzufrieden war. Auf der Reise ins Irrationale geht es heute um Emotionen. Häufig werden sie als Gegenspieler zu unserem Verstand gesehen. Ich selbst würde mich eher der Fraktion des Verstandes zuordnen mit allen seinen Konsequenzen. Rationale Menschen sollen unglücklicher sein. Es fällt mir bisweilen auch schwer über meine Gefühle zu schreiben. Um so interessanter war die Reise ins Irrationale, wo ich erfahren habe, wie sehr uns die Gefühle noch steuern, auch wenn die Neurotransmitter schon lange abgebaut sind.

Weiterlesen „Zeitlose Neurotransmitter“

Wie eine Blume

nature-dead-1180189_1280
Bild von Wendy Corniquet auf Pixabay

Als ob die Parabel der Müllsäcke und das Disziplinproblem in meinen Biologiekursen nicht schon schrecklich genug wäre, wurde ich heute von meinem Schulleiter angesprochen. Wenn ich fertig kopiert hätte, würde er mich gern sprechen. Nach dem Kopieren für meine so toll vorbereitete Unterrichtsstunde zur Bioethik kam er gleich zur Sache.

Weiterlesen „Wie eine Blume“

Tanz um das kalte Feuer

fire-545374_1920
Bild von roegger auf Pixabay

Dass ich an eigenem Körper erfahren habe, wie leicht der eigene Verstand mit ein wenig gelbem Pappmaché verwirren lässt, ist doch erschreckend. Dass sich die Nachfrage durch einen hohen Preis manipulieren lässt, war auch dem Perlenkönig Salvador Assael aufgefallen. Begonnen hatte er sein Geschäft mit gewöhnlichen weißen Perlen. Dann kam er durch einen Zufall auf die Idee, auch schwarze Perlen zu verkaufen. Doch es gab keinen Markt dafür: Er blieb auf den Perlen sitzen. Ein Jahr später suchte er besonders schöne Perlen aus und ließ sie mit einem übertrieben hohen Preis bewerben. Und tatsächlich: Danach lief das Geschäft.

Weiterlesen „Tanz um das kalte Feuer“

Die gezinkten Würfel des Glücks

poker-3891473_1920.jpg

Heute ist Tag des Glücks. Glück? Was ist Glück? Glück ist, wenn man glücklich ist. Diese kleine Tautologie verdeutlicht, wie schwierig ist diesen Begriff zu fassen. Beim Recherchieren stoße ich schnell auf die Unterscheidung zwischen dem Zufallsereignis und dem angenehmen Gefühl. Das Zufallsereignis könnte ein günstiges Ergebnis beim Würfeln ist. Das Spiel zu gewinnen oder nur den Abend mit Freunden zu verbringen, erfüllt den ganzen Körper mit Freude.

Weiterlesen „Die gezinkten Würfel des Glücks“

Wackenwoman versus Doc жи́рный

doll-1264035_1920.png

Nachdem sich meine dünnhäutigen Kollegen bereits über Frau Weisshaupt beschwert haben, ist sie wieder kunstvoll in die nächste Fritteuse gesprungen. Das Immunsystem ist in den Warnstreik gegangen, weil der ganze Stress doch zu viel war. Mittlerweile geht es mir wieder besser und ich habe es tatsächlich geschafft Unterricht vorzubereiten.

Weiterlesen „Wackenwoman versus Doc жи́рный“

Wackenwoman braucht keinen Fallschirm

base-jump-1600668_1280

Das Referendariat ist eine Zeit voller Widersprüche. Einerseits versuchen einige Fachseminarleiter die Referendare in die Schülerrolle zurück zu drängen, während die Referendare gleichzeitig die Kinder zu selbst denkenden und mündigen Bürgern erziehen soll. Und dazwischen soll jeder Lehrer eine möglichst unabhängige Lehrkraft sein, welche authentisch ihre Ideale und die Werte unseres Grundgesetzes vertritt. Gleichzeitig soll sie allerdings auch unterrichten.

Weiterlesen „Wackenwoman braucht keinen Fallschirm“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: