Der Tribut für Ruhm und Ehre

pocket-watch-1637393_1920.jpg

Die Groko feiert unter dem Stichwort #1JahrGroko ihr einjähriges Bestehen. Dabei ist es schon symptomatisch, dass wir uns nicht an die Zeit vor der Groko erinnern. Das Kaiserreich Deutschland, eingeschläfert durch die Hand Kaiserin Angela der Alternativlosen. In den langen Jahren ihrer Herrschaft war es ihr gelungen, alle Widersacher des Reiches zu bezwingen. Bis auf einen… Der Krieg forderte seinen Tribut. Und die Gefangenen des Reiches sollten ihn bezahlen…

Weiterlesen „Der Tribut für Ruhm und Ehre“

Keine doppelmoralische Toleranz

hacker-2300772_1920.jpg

Nach dem Veröffentlichen vieler persönlichen Daten wie Fotos von Familie, Telefonnummern und Adressen von Politikern und Prominente des öffentlichen Lebens wurde häufig von einem demokratiegefährdeten Hackangriff gesprochen. Während im deutschen schon die gestelzte Wortwahl verrät, dass wir Deutsche gerade gelernt haben im Neuland zu laufen, wird im Chinesischen ein solchen Vorgehen als Menschenfleisch Suche genannt.

Weiterlesen „Keine doppelmoralische Toleranz“

Tanz dir den Teufel aus dem Leib

ballet-2471013_1920

Ich sollte dringend mehr ficken, mehr Drogen und Pornos konsumieren. Wenn das Hirn unterversorgt und unterbeschäftigt ist, sucht es sich neue Herausforderungen. Ich wollte aufklären verstehen. Die letzten politischen Debatten haben mich so sehr politisiert, dass es weh tut. Während andere sich mit Zynismus vor weiteren Schäden zu schützen, schwimme ich nackt im Meer.  Weiterlesen „Tanz dir den Teufel aus dem Leib“

Wähntest du etwa, ich sollte das Leben hassen? In Wüsten fliehen?

highway-1209547_1920 Nach welchem Strohhalm soll ich greifen? Wird er mich tragen können? Möchte ich wirklich bis zum Ende meines Lebens Lehrer sein? Kann ich wirklich bis zum Ende meines Lebens Lehrerin sein? Wohin soll meine Reise gehen? Und warum bin ich überhaupt unterwegs? Frauen stellen sich öfter solchen Fragen als Männer. Was zählen solche Rollenbilder? Was bleibt bin ich. Und ich bin im 21. Jahrhundert. Weiterlesen „Wähntest du etwa, ich sollte das Leben hassen? In Wüsten fliehen?“

In wilder Raserei die Werte unser Demokratie verraten

tux-161365_1280Lange habe ich gezögert. Nachhaltig wollte ich zögern. Ich wollte so zögern wie unsere Kanzlerin. Unser Autorenkollektiv wollte mich überzeugen, dass ich auch mehr auf Twitter für unsere Sache engagiere. Aber ich habe aber genug eigene Probleme. Ich hatte mein Referendariat wegen Krankheit unterbrochen. Nun muss ich trotz meiner schwarzen Gedanken die Ärzte davon überzeugen, dass ich wieder gesund bin in einem kranken System. Die kleinen Menschen werden von den Mächtigen in unserem System unterdrückt. Sollte ich mein Referendariat fortsetzen, muss ich wieder Treue einem System schwören, welches ich ablehne. Ich muss den Feind mit versteckten Gesicht anlächeln und selbst ein Teil der tollkühnen Barbarei werden, die in wilder Raserei die Werte unserer Demokratie nachhaltig verrät und sich über den Aufstieg der AfD wundert.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: