#Staffelende bei #unsereSPD

Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit

game-of-thrones-1722710_1280 Bild von succo auf Pixabay

Jetzt ist Staffelfinale bei #unsereSPD. Ich habe bisher alle Folgen verpasst. Aber hoffentlich ist das Finale nicht wieder so nervig wie bei Game of Thrones. Dieser Bran Scholz, aus Winterschlaf, hat mich schon immer genervt, besonders seitdem er Meister der Münze ist und jetzt gar das höchste Amt in unseren 16 Reichen anstrebt: „Wenn man Umfragen trauen darf, zähle ich schließlich zu den Politikern mit hoher Unterstützung bei Bürgerinnen und Bürgern und SPD-Anhängern.“

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

#Staffelende bei #unsereSPD

game-of-thrones-1722710_1280
Bild von succo auf Pixabay

Jetzt ist Staffelfinale bei #unsereSPD. Ich habe bisher alle Folgen verpasst. Aber hoffentlich ist das Finale nicht wieder so nervig wie bei Game of Thrones. Dieser Bran Scholz, aus Winterschlaf, hat mich schon immer genervt, besonders seitdem er Meister der Münze ist und jetzt gar das höchste Amt in unseren 16 Reichen anstrebt: „Wenn man Umfragen trauen darf, zähle ich schließlich zu den Politikern mit hoher Unterstützung bei Bürgerinnen und Bürgern und SPD-Anhängern.“

Weiterlesen „#Staffelende bei #unsereSPD“

Will #Böhmermann die #SPDerneuern?

böhmermann
Bildherkunft: https://www.youtube.com/watch?v=-rfV15_w8tU

Böhmermann ist seit gestern in der SPD. Wofür steht das S in SPD? Satirisch? Sarkastisch? Schäbig? Scheinsozial? Und wie viel Zustimmung könnte eine wirklich sozialdemokratische Partei haben? Schon vor 100 Jahren machte Noske den Bluthund und lies, als erster sozialdemokratische Kriegsminister, verpasste die Gelegenheit nicht auf Matrosen und Arbeiter schießen zu lassen.

Weiterlesen „Will #Böhmermann die #SPDerneuern?“

#NiewiederCDU? #Großdeutschland versetzt seine Grenze des Sagbaren

forge-411923_1920
Bild von Sabine Schulte auf Pixabay

Vor 16 Monaten entschieden wir uns die Nachrichtenlage kritischer zu betrachten und die dekontextalisierten Zusammenhänge wiederherzustellen. Es wurde der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit geschmiedet. Damals wurde der erste Artikel auf Haimart veröffentlicht. Es war noch unklar, wohin Haimart sich im Haifischbecken schwimmen sollte. Aus dem Gefühl heraus war noch ohne Quellenangabe der erste Artikel entstanden.

Weiterlesen „#NiewiederCDU? #Großdeutschland versetzt seine Grenze des Sagbaren“

#SPD-Programm für die 20er Jahre: #SPDerneuern

chicago-30-ies-3227839_1920
Bild von Виктория Бородинова auf Pixabay

Was wollen die Sozialdemokraten? Seit Jahrzehnten wird kaum eine Frage so häufig gestellt wie diese. Besonders häufig und auch angstvoll wird sie in den letzten Jahren aufgeworfen. [hat] doch die Sozialdemokratie in der deutschen Republik [deutlich an Bedeutung verloren]. […] Die Sozialdemokratie verkörpert[e] die Zukunft der Nation, ja die Zukunft der Welt, denn sie war eine internationale Erscheinung. Sie verkörpert[e] nicht eine ferne, nebelhafte, sondern die nächste Zukunft. Da ist es dringende Pflicht für jeden, dem diese Zukunft am Herzen liegt, sich klar zu werden was [wir] wollen.

Weiterlesen „#SPD-Programm für die 20er Jahre: #SPDerneuern“

Die ferngesteuerte SPD – und ihre vergessenen Wurzeln

steam-train-502120_1920
Bild von Steve Brandon auf Pixabay

Auch wenn der Schulzzug schon lange entgleist ist und wir jetzt drei Intervallschaffner haben, ist der Text von Schreyer mit der Analyse von Schulz Bezug zum Heidelberger Parteiprogramm höchst aktuell.

Es stammt aus dem Jahr 1925 und beschreibt in erschreckender Weise die heutige Situation, etwa 100 später. Liebe Sozialdemokratie, wir vermissen dich.

Paul Schreyer

19. Januar 2018   —   Die SPD hatte von 1925 bis 1959 ein Parteiprogramm, in dem analysiert wurde, dass „übermächtige Beherrscher der Wirtschaft die Gesellschaft in ihre ökonomische Abhängigkeit bringen“ und „das Finanzkapital die Staatsmacht benutzt“. Weiß das Martin Schulz, der vor wenigen Wochen in anderem Zusammenhang an dieses historische Programm erinnerte?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.406 weitere Wörter

#AKK47: Damit ist das #CDUErneuern abgeschlossen

woman-3170568_1920
Bild von pixel2013 auf Pixabay

Gut, dass es in der CDU nicht mehr viel zu tun gibt. Im Gegensatz zu dem #SPDerneuern ist das #CDUerneuern endlich abgeschlossen. Vor zwei Wochen als schon spekuliert wurde, ob Kramp-Karrenbauer neuer Kriegsminister wird, wenn Flintenuschi die Flucht nach oben gelingt, äußerte sich AKK, dass sie sich bewusst gegen ein Staatsamt entschieden habe, weil es in der CDU viel zu tun gebe.

Weiterlesen „#AKK47: Damit ist das #CDUErneuern abgeschlossen“

Doppelspitze? Trippelspitze!

france-63022_1920.jpg

Nach dem absehbaren Aus für Nahles bei House of SPD, überrascht die sogenannte Sozialdemokratie doch. Statt eines kommissarischen Parteichefs, stellt die SPD gleich drei auf. Doppelspitze war gestern, heute ist es eine Trippelspitze und übertrifft sogar die häufig belächelte Doppelspitze bei den Grünen. Schon in der römischen Republik gab es das Kollegialitätsprinzip. Alle Ämter wurden mindestens doppelt besetzt, sogar das oberste Amt des Konsuls. Dies sollte die Kontrolle gewährleisten und Machtzuwachs hoher Beamter einzuschränken. Jedem Beamten wurde ein zweiter gleichrangig zur Seite gestellt ist, sodass Entscheidungen nur bei Übereinstimmung rechtskräftig wurden. In Krisenzeiten wurde vom römischen Senat allerdings ein Diktator ernannt, der für eine begrenzte Zeit die ganze Fülle an Rechtsmitteln hatte. Es war eine besondere Ehre und bis Julius Caesar wurde diese Ehrung auch wieder zurückgegeben.

Weiterlesen „Doppelspitze? Trippelspitze!“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: