Der Gestank von Verboten

swimming-pool-830505_1920
Bild von jacqueline macou auf Pixabay

„Im Interesse aller Badegäste haben wir ein Verbot eingeführt, in den Pool zu pinkeln.“ Was??? Meine persönliche Freiheit!!! Ich will pinkeln wo ich will! In Afrika pinkeln sie auch in Büsche! Das ist doch linksgrünversifft. Was da helfen würde ist mehr Chlor. Es lebe die Chemie. Freie Pisse für freie Bürger! Wenn ich ins Schwimmbad pissen will, dann ist es mein gutes Recht. Alles andere ist Diktatur von Gutmenschen.

Weiterlesen „Der Gestank von Verboten“

Flüssige Scheiße, fliegende Scheiße

poop-2024794_1280
Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Nach so einem Tag, wo Flugscheiße den Tag bestimmt, ist es schon schwierig etwas Positives zu sehen. Besonders, wenn man dazu noch eine gute Erkältung entwickelt. Aber für meine psychische Gesundheit sollte ich jeden Tag etwas Positives zu sehen. Ich möchte nicht wieder in einem Meer aus Scheiße ertrinken müssen.

Weiterlesen „Flüssige Scheiße, fliegende Scheiße“

Die Lehrerpersönlichkeit asphaltieren

Baustelle

„Nächstes Halbjahr greifen wir an?“ „Was?“ „Nächstes Halbjahr greifen wir an?“ „Was?“ „Sie haben in allen Kriterien guten Unterrichts noch Bedarf Kompetenzen zu entwickeln. Wir werden jetzt gemeinsam versuchen diese Baustellen zu bearbeiten. Es wird ein hartes Halbjahr und wir werden sehen, wie weit wir kommen werden.“ Ende nächsten Halbjahres wird Fräulein Weisshaupt zum zweiten Staatsexamen zugelassen.

Weiterlesen „Die Lehrerpersönlichkeit asphaltieren“

Wohin des Weges?

Klee.jpg

Die Pfingstferien waren eine gute Zeit zum Nachdenken. Bin ich glücklich und kann ich das Referendariat schaffen? Was erwarte ich vom Leben? Bin ich glücklich, wenn ich das Referendariat schaffe? Es fällt mir schwer eine Führungskraft zu sein. Ich habe mich dann über demokratische Schulen informiert. Das sind Schulen, wo die Schüler in kleinen Klassen selbst entscheiden, was sie lernen wollen. Wie das genau funktionieren soll, ist mir noch unklar, aber es klingt prinzipiell nach einer interessanten Utopie, mitten in der Wirklichkeit.

Weiterlesen „Wohin des Weges?“

Baden gehen im Nebel

schwimmen

Ursprünglich wollte ich mal Neurowissenschaftlerin werden. Es war für mich unbedeutend, dass dort nur Kurzzeitverträge vergeben werden. Meine beiden Abschlussarbeiten hatte ich in der Neurobiologie geschrieben. Ich wollte verstehen, wie wir aus Atomen bestehend, in der Lage sind dies zu erfassen und darüber nachzudenken. Und das alles, ohne, dass wir die Atome mit unseren Sinnen erfassen können. Jedes Atom für sich ähnelt einem Baustein, wie Lego, der zusammengesetzt eine neue Figur abbildet. Lego und wir bestehen beide aus Kohlenwasserstoffen. Bei uns haben sich noch andere Elemente dazu gesellt, aber wir sind im Gegensatz zu den Legosteinen ein Haufen mit einem Bewusstsein.

Weiterlesen „Baden gehen im Nebel“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: