Sozialdemokratisch im Rudel gegen Flughaie

Sharknado_poster

Und dann hat es Klick gemacht. Gestern hatte ich die Klasse, welche mich besonders herausfordert. Laut den Klassensprechern sollen es in der Klasse einige Individuen geben, die mir feindlich gegenüber eingestellt sind. Sie sollen sogar das Ziel haben die Weisshaupt zu vernichten. Sie sollen sogar einen Kollegen von mir aus dem Referendariat vertrieben haben. Allerdings möchte ich das nicht überbewerten. Es sind Kinder. Es ist sicherlich auch eine Menge Prahlerei dabei, um die Mitschüler zu beeindrucken. Ich habe bei der Weisshaupt eine Schwäche gefunden, Blut geleckt und jetzt will ich wie ein wilder Hai zerbeißen.

Weiterlesen „Sozialdemokratisch im Rudel gegen Flughaie“

Mit Feuer und Flamme

800px-GHS-pictogram-flamme.svg.png

Auch wenn ich es mir vorgenommen hatte, dass ich mir die Misserfolge nicht zu Herzen nehmen wollte, lag mir die Stunde vom letzten Donnerstag noch quer im Magen. Ich hatte für das zu vermittelnde Thema inhaltlich, didaktisch und methodisch gebrannt. Doch die Schüler hatten sich entschieden das Lernangebot nicht anzunehmen. Das Problem war nicht die Respektlosigkeit mir gegenüber. Das war ich schon gewohnt aus meiner Vertretungsstelle. Was mich über das Wochenende beschäftigte war der Zwang zu handeln.

Weiterlesen „Mit Feuer und Flamme“

Die Ketten des Selbstzweifels sprengen

the-roller-coaster-526534_1920

Wir werden ständig an unserer Leistung gemessen. Es gilt Ziele zu erreichen. Und ständig ist die Angst da nicht gut genug zu sein, die Angst durch jemanden anderen ausgetauscht zu werden. Ich schau mir das lieber nüchterner an. Da wir ständig anhand unserer Leistung gemessen werden, sind wir letztendlich austauschbar. Aber auch die Austauscher sind auch wieder nur Marionetten des Systems, die auch ausgewechselt werden können. Und ja, das kann sich dauerhaft auf das Selbstwertgefühl auswirken und sogar Angstzustände oder Depressionen hervorrufen. Ich bin auf der einen Seite eben nur der austauschbare Zellhaufen, aber trotzdem kann ich doch versuchen, dass es meinen Zellen auch unter diesen Umständen gut geht.

Weiterlesen „Die Ketten des Selbstzweifels sprengen“

Bleibt alles anders

angel-2785146_1920

Es ist Weihnachten und Zeit für mich Bilanz zu ziehen. Nach all dem Weihnachtsstress und vor der Bescherung, wenn ich langsam zur Ruhe komme, frage ich mich bin ich 2018 noch der Mensch, der ich 2017 gewesen bin? Besondere Höhepunkte waren für mich ganz klar die besuchten Feste und ganz vorne das Wacken. Aber wie sieht es um meine Persönlichkeit aus?

Weiterlesen „Bleibt alles anders“

Tanz dir den Teufel aus dem Leib

ballet-2471013_1920

Ich sollte dringend mehr ficken, mehr Drogen und Pornos konsumieren. Wenn das Hirn unterversorgt und unterbeschäftigt ist, sucht es sich neue Herausforderungen. Ich wollte aufklären verstehen. Die letzten politischen Debatten haben mich so sehr politisiert, dass es weh tut. Während andere sich mit Zynismus vor weiteren Schäden zu schützen, schwimme ich nackt im Meer.  Weiterlesen „Tanz dir den Teufel aus dem Leib“

Aufstehen um aufrecht zu stehen oder in den Staub fallen?

metaphor-1209691_1920

Es gebe eine Kunst sein Ding zu machen. Auf der Suche nach einem Sinn, bin ich auf Christian Bischoff gestoßen. Er meint, dass besonders auf der Handlungs- und Mentalebene sich Ziele erreichen ließen. Wer ein starkes Warum für das Erreichen seiner Ziele hat, der findet automatisch ein Wie. Ich wollte immer Wissenschaftlerin werden. Mein Warum war aber leider zu schwach. Ich bin Idealistin gewesen. Ich wollte die Welt zu einem besseren Ort machen. Leider war mein Master of Science zu schlecht für dieses Ziel. Auch wenn ich große Freude in meinen Schulpraktika während des Studiums hatte, entschloss ich mich nur aus Not Lehrerin zu werden.  Weiterlesen „Aufstehen um aufrecht zu stehen oder in den Staub fallen?“

Zwischenzeugnis für die kleine Sozialdemokratie

people-3166097_1920.jpg

Dieses Zeugnis soll der sozialen Orientierung dienen, wobei der Fokus klar auf der individuellen und Kriterien bezogenen Norm liegt.

Die kleine Sozialdemokratie hat in den letzten Jahren sich nicht gescheut Verantwortung in Formen von Regierungsbildung, in den Jahren 1998-2005, sogar als Klassensprecher zu übernehmen. Danach war sie stets bemüht weiter klassentragende Verantwortung zu übernehmen. Leider verlief ihre Entwicklung im Arbeits- und Sozialverhalten nicht vorteilhaft. Während sie in ihrer Frühphase noch den Anspruch hatte, dass in einem konstitutionellen Staate der wirkliche Regent der Wähler sei. Diktatur bleibe Diktatur. Ausbeutung bleibe Ausbeutung. Ihr Platz aber sei und bleibe auf der Seite der Freiheit und des sozialen Fortschritts, des Ringens um soziale Sicherheit und Vermenschlichung der menschlichen Gesellschaft.

Weiterlesen „Zwischenzeugnis für die kleine Sozialdemokratie“

Schutz vor dem Verbraucherschutz

law-311363_1280Es gibt einen sauberen Diesel. Kretschmann und Barley fahren Diesel. Und doch wurden wir alle betrogen. Groß gefeiert wurde der Dieselgipfel und doch möchte die deutsche Wirtschaft ihn nicht tragen. Dabei wurden die Grenzwerte der Euro5 Norm von 180 auf 270 mg Stickoxide erhöht. Stickoxide gelten als besonders giftig. Bei der Verbrennung von Diesel müssen also höhere Temperaturen Druck als bei Benzin erreicht werden. Für die vollständige Verbrennung des Kraftstoffs wird mehr Sauerstoff benötigt. Dies erhöht aber gleichzeitig das Entstehen von Stickoxiden. Die unvollständige Verbrennung führe zu giftigem Kohlenstoffmonoxid oder Feinstaub in Form von Ruß. Jetzt könnten die Hersteller eine wahnsinnig innovative Technologie von 2009 verwenden, indem Harnstoff hinzugefügt wird um das chemische Gleichgewicht zu beeinflussen, sodass bis zu 95% weniger Stickoxid entsteht. Dies kostet zum einen mehr Geld und zum anderen mehr Gewicht, da diese Anlagen einiges wiegen. Dies führt automatisch zu höherem Spritverbrauch und mehr CO2 Ausstoß. Kleinwagen können zudem häufig nicht nachgerüstet werden. Weiterlesen „Schutz vor dem Verbraucherschutz“

Die kalte Hand des Marktes

ghost-1661252_1920.jpgSoziale Gerechtigkeit? Damit können doch keine Wahlen gewonnen werden. Der Schulzzug ist entgleist und die SPD auf dem Abstellgleis. Seit Monaten domiert der Diskurs über Flüchtlinge und CSU hat schon lange die gesamte Bundesregierung Geiselhaft genommen. Gestern war weltweiter Mädchentag. Wäre das nicht ein schöner Tag für Symbolpolitik? Weiterlesen „Die kalte Hand des Marktes“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: