Farbe des Unterrichts

painting-911804_1920(1)
Bild von bodobe auf Pixabay

Es ist die letzte Nacht vor dem Examen. Ich habe alles vorbereitet. Ich bin auch überzeugt von meinem Konzept. Zuerst hatte ich eine Notenkonferenz bis 17.30 und dann habe ich noch zwei Stunden gedruckt und die Zettel sortiert. Dabei wollte ich doch eigentlich keine Materialschlacht veranstalten, aber nun ist es mit den ganzen Hilfekarten doch etwas mehr geworden.

Weiterlesen „Farbe des Unterrichts“

Beklemmend euphorisch bis stolz dystopisch

fantasy-2513222_1920
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

Heute hatte ich wieder an meiner Examensstunde gewerkelt. Die Arbeitsblätter und die Hilfen stehen schon. In Chemie ist sogar schon der Großteil des theoretischen Gesülzes fertig. Ich bin sogar etwas stolz auf das, was ich geschaffen habe und spüre doch etwas Glück. Es klingt komisch, aber ich freue mich schon etwas auf den Endkampf.

Weiterlesen „Beklemmend euphorisch bis stolz dystopisch“

#Eigentlich könnte Unterrichten Spaß bereiten

hoodie-691449_1920
Bild von Free-Photos auf Pixabay

In den Ferien klang Fräulein Weisshaupt noch äußerst optimistisch. Und heute würde sie sich am liebsten wieder im Bett verkriechen. Sie hatte die erste Woche der Herbstferien benutzt, um sich wieder zu erholen. In der zweiten Woche hatte sie dann einige Unterrichtsstunden vorbereitet. Nun ist es wieder Herbst und die kalte und dunkle Jahreszeit beginnt.

Weiterlesen „#Eigentlich könnte Unterrichten Spaß bereiten“

Rostige Kopfzierde

crown-2924543_1920
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Wer Haimart regelmäßig konsumiert, sollte schon aufgefallen, dass wir dem Kapitalismus sehr kritisch gegenüberstehen. Hervorzuheben ist ebenfalls das Gespräch zwischen der Zeit und Kühnert vom 1. Mai 2019. Konkret geht es Kühnert darum, dass wir die Bedürfnisse der Menschen wieder mehr in den Vordergrund rücken. Dabei müssten alle Akteure der Gesellschaft demokratisch legitimiert sein. Generell lehnen wir das Bestreben im Kapitalismus ab. Die neoliberale Ideologie gibt vor, dass sie keine ist, sondern nur die Leistung jeden einzelnen in den Fokus nimmt.

Weiterlesen „Rostige Kopfzierde“

Baden gehen im Nebel

schwimmen

Ursprünglich wollte ich mal Neurowissenschaftlerin werden. Es war für mich unbedeutend, dass dort nur Kurzzeitverträge vergeben werden. Meine beiden Abschlussarbeiten hatte ich in der Neurobiologie geschrieben. Ich wollte verstehen, wie wir aus Atomen bestehend, in der Lage sind dies zu erfassen und darüber nachzudenken. Und das alles, ohne, dass wir die Atome mit unseren Sinnen erfassen können. Jedes Atom für sich ähnelt einem Baustein, wie Lego, der zusammengesetzt eine neue Figur abbildet. Lego und wir bestehen beide aus Kohlenwasserstoffen. Bei uns haben sich noch andere Elemente dazu gesellt, aber wir sind im Gegensatz zu den Legosteinen ein Haufen mit einem Bewusstsein.

Weiterlesen „Baden gehen im Nebel“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: