Bretter, die das Lernen bedeuten

dark-2572874_1920
Bild von StockSnap auf Pixabay

Nach einigen kleineren Pannen ist es mir heute an meiner neuen Schule endlich gelungen guten Unterricht zu machen. Ich weiß jetzt, wo meine Schüler stehen und ich bin endlich von dem Irrglauben abgerückt, dass der Frontalunterricht an sich schlecht zu bewerten ist. In seiner Metametastudie hatte Hattie herausgefunden, dass es besonders für leistungsschwächere Schüler lernwirksam ist, wenn sie direkte Instruktion erhalten, wie sie etwas lösen können und das als Modell für neue Probleme anwenden können.

Weiterlesen „Bretter, die das Lernen bedeuten“

Neue Horizonte

steampunk-3006650_1920
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Diese Woche hatte ich gelernt noch zielstrebiger die Kompetenzen meiner Schüler zu fördern. Ich beginne mit der Frage, was soll am Ende der Stunde der Wissenszuwachs sein und wie soll sich das in den Heften meiner Schüler widerspiegeln? Was können meine Schüler besser? Wie verschiebt sich ihr Horizont? Und erst dann überlege ich mir welche Stolpersteine im Weg liegen und wie ich sie ausräume und, ob ich dann rückwärts weitergehen kann zu der Ausgangslage der Schüler.

Weiterlesen „Neue Horizonte“

Mehr als nur Einheitsbrei

french-toast-4770842_1920
Bild von Santiago Manuel De la Colina Flores auf Pixabay

Ich fühle mich wie ins Paradies geworfen. Nachdem ich in Schülern in den letzten Wochen eher Monster gesehen habe, die meine inneren Dämonen beschworen haben, war ich zunächst erschreckt wie zivilisiert und diszipliniert sie waren. Sie dürsten nach Wissen und meinen, dass sie es von mir bekommen können. Ich kann endlich den Unterricht machen, den ich immer machen wollte.

Weiterlesen „Mehr als nur Einheitsbrei“

Der Lernprozess und das Elternhaus

woman-1852907_1920
Bild von Pexels auf Pixabay

Lernen ist es höchst komplexer Prozess, der viel Anstrengungen und Konzentration benötigt. Häufig führt dieser Prozess auf den Seiten der Lehrer und der Schüler zu Frustration. Was hilft ist Kommunikation und gegenseitige Rückmeldung. Zudem sollte ein Klima erzeugt werden, in welchem die Schüler keine Angst vor Fehlern haben. Zum Lernprozess gehört das Fehlermachen dazu.

Weiterlesen „Der Lernprozess und das Elternhaus“

Weiterüben

sport-2250970_1920
Bild von 5132824 auf Pixabay

Schon damals als junges Mädchen, als ich noch zur Schule ging, war mir klar, dass es die wenigstens Lehrer schaffen menschlich in Ordnung zu sein und fachlich kompetent zu sein. Einige Tage nach dem Scheitern beim Erstversuch fühlte ich, wie versucht wird meine Ecken und Kanten glatt zu hobeln. Betrachtet mit etwas mehr Distanz und einem anderen Blickwinkel fragte ich mich meine Berufung und meine Motivation sind.

Weiterlesen „Weiterüben“

Richtig Rückmeldung geben

masks-40963_1280
Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Neben den bereits erwähnten Satzanfängen zur Reflexion kann ich auch langfristiger die Schüle um Rückmeldungen bitten, um mich ihren Bedürfnissen anzupassen. Zunächst werde ich freiwillig die Schüler beteiligen lassen. Ich werde versuchen, dass die Bedeutsamkeit des Lerngegenstands hervorzuheben. Dies werde ich auf zwei Ebenen versuchen. Zum einen werde ich die zu fördernde Kompetenz für den Schüler sichtbar machen, dazu Kriterien aufstellen, mit welchen die Schüler überprüfen können, ob ihr Ergebnis ein gutes ist. Zum anderen werde ich versuchen jede Stunde eine Forschungsfrage zu haben, welche die Schüler im Laufe der Stunde beantworten sollen.

Weiterlesen „Richtig Rückmeldung geben“

Bildungswissenschaftlicher Hintergrund zur Selbstoptimierung

teamwork-3237649_1920
Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Deutschland – ein wunderbares Land. Jeder, der die Schule besucht hat, wird gleichzeitig mit seinem Schulabschluss automatisch zum Bildungsexperten. Kein Wunder also, dass Deutschland sich den Luxus gönnt 16 Länder mit 16 Bildungssystemen zu leisten. Dazu kommt dann noch der Bundesbildungsminister. Es gibt so viele verschiedene Schulen, dass es leichter ist von Nordrhein-Westphalen nach Frankreich zu wechseln als von Schleswig-Holstein nach Baden-Württemberg. Deutschland – ein wunderbarer Flickenteppich.

Weiterlesen „Bildungswissenschaftlicher Hintergrund zur Selbstoptimierung“

Selbstoptimierung XX – transparente Notenvergabe

robots-4358048_1920
Bild von Prettysleepy auf Pixabay

Schulnoten. Eine Tortur für die Schüler. Eine Tortur für die Lehrkraft. Es ist deshalb wichtig besonders offen und transparent darüber zu sprechen. Einige Schüler fühlen sich durch ihre Mitschüler gehemmt sich im Unterrichtsgespräch zu beteiligen. Andere haben einfach keine Lust. Gerade für mich als junge Lehrerin ist das schwierig auseinander zu halten. Ich werde für die mündliche Mitarbeit tatsächlich nur das Bewerten, was ich sehe. Wenn ich bei einem Schüler nichts sehe, bekommt er erst einmal eine 6. Und danach werde ich genauer hinschauen. Vielleicht bearbeitet er die Aufgaben, ist aber nur zu schüchtern seine Ergebnisse zu präsentieren. Dann werde ich versuchen mit dem Schüler zu sprechen und den Grund dafür zu finden.

Weiterlesen „Selbstoptimierung XX – transparente Notenvergabe“

Selbstoptimierung XVIII – Rückmeldung der Schüler

fantasy-2659483_1920
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

Fast jeder Mensch sehnt sich nach Aufmerksamkeit. Das kann besonders im Klassenzimmer zu äußerst seltsamen Auswüchsen führen. Ich werde daher versuchen die Unterrichtsstörungen nicht mehr als Angriff auf meine Autorität werten, sondern als Schrei um Aufmerksamkeit. Nichtsdestotrotz werde ich diese Unruhen in meinem Klassenzimmer nicht dulden. Aber statt nur zu konditionieren, werde ich versuchen ihnen einen anderen Rahmen zum Erlangen der Aufmerksamkeit ermöglichen. Zum einen werde ich versuchen meine Rückmeldungen auf allen drei Ebenen zu formulieren.

Weiterlesen „Selbstoptimierung XVIII – Rückmeldung der Schüler“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: