Der Treibsand des Hasses

Quicksand_warning_sign_Texel_2004
Bildherkunft: https://de.wikipedia.org/wiki/Treibsand

Einunddreißig Beiträge über die AfD später ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen. Aus den verschiedensten Perspektiven wurde diese Partei beleuchtet. Doch nach der Wahl in Thüringen eröffnet sich eine ganz neue Dimension. Die AfD ist keine Protestpartei mehr. Mit dem Spitzenkandidaten Höcke erzielte ein juristisch geprüfter Faschist ein erschreckend gutes Wahlergebnis. Höcke ist nicht obwohl seiner Inhalte so erfolgreich, sondern eben wegen ihnen.

Weiterlesen „Der Treibsand des Hasses“

#Refeudalisierung unserer #Demokratie

police-275875_1920
Bild von James Paramecio auf Pixabay

Soziale und ökologische Verwüstung bedrohen unsere Zivilisation wie das neue Wettrüsten der atomaren Supermächte. Es ist mittlerweile zwei vor Mitternacht. In den Medien wird aber hauptsächlich über Flüchtlinge debattiert und die Gefahr, welche von ihnen ausgeht. Federführend ist die AfD, welche volksverhetzend bewusst falsche Zahlen streut. Opfer von Gewalt von Nichtdeutschen hebt sie hervor, über die Opfer von Deutschen schweigt sie.

Weiterlesen „#Refeudalisierung unserer #Demokratie“

Schwarze Zukunft dank schwarzem Gold

russia-112445_1920
Bild von David Mark auf Pixabay

Klimawandel? Gibt es nicht? Warum ist es dann in Medien? Um uns abzulenken? Weil die Ökolobby ihre Daseinsberechtigung legitimieren will? Weißt du wie viele Vögel und Fledermäuse in den Windrädern geschreddert werden? Oder welchen Schaden der Lithiumabbau für die Umwelt hat? Die wollen doch ihr Grünes Reich errichten mit ihren Verboten und jetzt sollen wir noch Schuldscheine für die CO2 Steuer kaufen? Dabei ist doch gar nicht erwiesen, dass es in den menschgemachten Klimawandel gibt, oder?

Weiterlesen „Schwarze Zukunft dank schwarzem Gold“

Die unsichtbare Wand des Marktes

hand-984170_1920.jpg

Ein wesentliches Merkmal von Modellen ist die Vereinfachung. Die komplexe Wirklichkeit soll durch ein vereinfachendes Modell visualisiert werden. Dabei bildet auch das Modell mit Angebot und Nachfrage auch keine Ausnahme. Häufig wird propagiert, dass in einer freien Marktwirtschaft die Preisentwicklung ein Resultat aus Angebot und Nachfrage sind.

Weiterlesen „Die unsichtbare Wand des Marktes“

Zynismus mit Zyankali

depression-824998_1920

Es ist 11:55. Längst ist Greta Thunberg zu einem Promi geworden. Dabei zog sie vor etwa einem halben Jahr in den Streik fürs Klima. Sie beschloss freitags nicht mehr zur Schule zu gehen bis die Politik das Klimaabkommen von Paris umzusetzen. Längst wird Greta für die einen Menschen als Heldin, oder gar als Prophetin verehrt. Andere sehen in ihr die Personifizierung der Klimareligion.

Weiterlesen „Zynismus mit Zyankali“

Mutter Erde die Hand reichen

hands-600497_1920.jpg

Die Frage nach dem Ursprung des Leids ist eine sehr alte. Bereits in der Bibel wird die Geschichte von Hiob erzählt. Im Kern geht es um die Frage, ob die Frömmigkeit eines Menschen mit Glück belohnt werden könnte, oder ob eben das empfundene Glück zur Frömmigkeit beitragt. Daher wetten Gott und der Teufel, dass Hiob auch weiterhin gläubig bleibt, selbst wenn Hiob das Leben zur Hölle gemacht werde und er eine Hiobsbotschaft nach der anderen erhält. Ihm wird also unschuldig großes Unglück gebracht. Zunächst verliert Hiob eine Menge Materielles, aber der Schrecken macht auch vor seiner Familie nicht halt. Und er verliert sie und erst am Ende als alles verloren scheint, greift Gott ein und schenkt ihm Genesung, eine neue Familie und vermehrten Reichtum.

Weiterlesen „Mutter Erde die Hand reichen“

Knecht Eurer Gnaden

accolade-63001_1920.jpg

Heute war der erste Tag in der Schule. Und natürlich fiel es mir sehr schwer in der Nacht vorher einzuschlafen. Ich war aufgeregt, aber es fühlte sich trotzdem gut an. Vor zwei Monaten war ich noch stark am Zweifeln, ob ich den Schritt gehen sollte, wieder zurück ins Referendariat zu gehen. Habe ich den Mut? Habe ich die Kraft? Habe ich die Ausdauer? Und kann ich überhaupt eine gute Lehrerin sein? Will ich das überhaupt? In meinem Studium war ich immer breibeinig aufgestellt. Ich wollte mich nie wirklich entscheiden, ob ich lehren oder forschen möchte. Doch nach nicht ausreichendem Master, einem Durchschnitt von 1,97 wurde ich aus dem System universitäre Forschung ausgesiebt.

Weiterlesen „Knecht Eurer Gnaden“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: