Zeitlose Neurotransmitter

gothic-2910057_1920
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Es spricht schon für sich, dass ich den Beginn des Artikels immer wieder gelöscht habe, weil ich mit ihm unzufrieden war. Auf der Reise ins Irrationale geht es heute um Emotionen. Häufig werden sie als Gegenspieler zu unserem Verstand gesehen. Ich selbst würde mich eher der Fraktion des Verstandes zuordnen mit allen seinen Konsequenzen. Rationale Menschen sollen unglücklicher sein. Es fällt mir bisweilen auch schwer über meine Gefühle zu schreiben. Um so interessanter war die Reise ins Irrationale, wo ich erfahren habe, wie sehr uns die Gefühle noch steuern, auch wenn die Neurotransmitter schon lange abgebaut sind.

Weiterlesen „Zeitlose Neurotransmitter“

Schiffbrüchig auf dem #Fleischmarkt

sushi-2000239_1920
Bild von Travelmoments auf Pixabay

Im Gegensatz zu früher ist es heute durch aus üblich für seinen beruflichen Werdegang seine Heimat zu verlassen. Dabei werden wir von unseren alten Freundeskreisen entwurzelt. Zwar ist es auch mal wieder interessant in eine neue Stadt zu kommen, neue Erfahrungen zu machen, aber die Freundschaften werden brüchiger. Zwar können wir neue Bekanntschaften knüpfen, aber es schleicht sich eben auch das Gefühl ein ersetzbar zu sein. Aber letztendlich zahlt den Preis der beruflichen Mobilität auch die Liebe.

Weiterlesen „Schiffbrüchig auf dem #Fleischmarkt“

Zweite Reise ins Irrationale

backpack-1839705_1920
Bild von Pexels auf Pixabay

Schon einmal hatte ich mit dem Buch Denken hilft zwar, nützt aber nichts“ von Ariely die Expedition in die Wirren des Irrationalen gewagt.Dabei sind wir gemeinsam über unsere Irrtümer gestolpert und lernten wie leicht unser Verstand verwirrt werden kann und welche Nachteile das mit sich bringt. Nun werden wir gemeinsam eine neue Exkursion mit dem Reiseführer „Wer denken will, muss auch fühlen.“

Weiterlesen „Zweite Reise ins Irrationale“

Die Kosten offener Entscheidungen

doors-1767559_1920
Bild von Arek Socha auf Pixabay

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ganz gleich, ob es sich um das Anbahnen einer neuen Romanze geht und wir sie mit unserer alten nur noch rudimentär funktionierenden Beziehung vergleichen oder ob wir überlegen, ob wir einen Jobwechsel in Betracht ziehen. Wir tun uns damit schwer, aber nach reichlich abwägen, sollte man doch meinen, dass wir rational handeln, oder?

Weiterlesen „Die Kosten offener Entscheidungen“

Zwischen zwei Welten

zweiwelten
Bild von Sasin Tipchai auf Pixabay

Stell dir mal vor, dass du seit einigen Wochen deinen neuen Schwarm triffst. Beim ersten Treffen wart ihr einen schönen Eisbecher schlemmen, beim zweiten Treffen wart ihr zusammen im Kino und just in diesem Moment seid ihr essen in einem edlen Sushi-Restaurant. Du hältst die Speisekarte in der Hand und überlegst dir, was du speisen möchtest. Wie würdest du reagieren, wenn dein Schwarm dir vorrechnet, wie viel Geld das Alles schon gekostet hat. Der Sex bleibt wohl aus, und alles wäre alles viel einfacher gewesen, wenn du direkt ins Rotlichtmilieu gegangen wärst. Andersherum wird eine Prostituierte nicht auf ewige Liebe warten.

Weiterlesen „Zwischen zwei Welten“

Homosexualität versüßt das Leben

chocolate-183543_1920
Bild von Alexander Stein auf Pixabay

Frankreich möchte in einem neuen Gesetzesentwurf die künstliche Befruchtung für alle zugänglich machen. Schon wirft es bioethische Fragen auf. Verschwult mein Kind, wenn es zwei gleichgeschlechtliche Eltern hat? Die Wissenschaftler sind sich weitestgehend einig, dass es für die Kinderentwicklung unbedeutend ist, solange es zwei liebende Bezugspersonen hat. In diesem Sinne wünscht Haimart den Teilnehmern viel Spaß in Berlin, wo nächstes Wochenende die größte CSD Demo nach dem Mauerfall stattfindet.

Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit

background-2554_1920

Warum gibt es Homosexualität? Ist das nicht unnormal? Ist das nicht ekelhaft? Solche Fragen bekomme ich noch heute, einem Jahr nach der Ehe für alle zu hören öfter als Biologin zu hören. Dabei müssen wir bedenken, dass wir heute im 21. Jahrhundert leben und, dass es immer noch Menschen gibt, die sich gegen die Liebe zweier Menschen aussprechen. Unter Ihnen ist auch der so vergöttert moderne Papst. Aber warum gibt es nun Homosexualität?

Ursprünglichen Post anzeigen 356 weitere Wörter

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: