#Pacman als Allegorie

pacman
Orginalbild von SourceAndPixel auf Pixabay

Aus der Folge Bandersnatch der Kultserie Black Mirror haben wir gelernt, dass Pacman eine Allegorie unserer Gesellschaft ist. Wir sind nur am Konsumieren und am Konsumieren. Dabei werden wir von Geistern gejagt, die vermutlich nur für uns existieren. Und selbst wenn wir einen Ausweg aus dem Labyrinth des Wahnsinns gefunden haben, dann kommen wir auf der anderen Seite wieder raus. Aus diesem System gibt es kein Entkommen.

Weiterlesen „#Pacman als Allegorie“

Brüchiges Glück

glass-984457_1920
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Wie glücklich bist du jetzt? Stellen wir uns mal vor, dass du unerwartet 500 000 Euro im Lotto gewinnst. Was meinst du wie sehr wird sich dein Leben ändern? Wie lange wird dein neues Glück halten? Nach dem du dir kurz vorgestellt hast, wie es wäre alle finanziellen Sorgen über Nacht gelöst zu bekommen, wie wäre es damit, dass du einen schweren Autounfall hast und von unten an querschnittsgelähmt wärest. Wärest du jemals im Leben wieder glücklich?

Weiterlesen „Brüchiges Glück“

Freudensprünge.

sea-1281780_1920
Bild von Pexels auf Pixabay

Heute hatte ich meine letzte theoretische Prüfung im Referendariat. Damit habe ich 2 von 5 Teilen mit 1,8 bestanden. Eigentlich sollte mir das Bestätigung geben. Meine Ausbilder loben meine außerordentliche Reflektionsfähigkeit. Und doch bin ich etwas von mir enttäuscht. Über die Prüfung zu Unterrichtsstörungen habe ich nur eine 2,5 bekommen.

Weiterlesen „Freudensprünge.“

Jeden Tag einen #Lichtblick

angel-1294116_1280
Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Auch wenn wir getrieben werden von unseren Dämonen, sollten wir auch mal die Zeit nehmen das Leben zu genießen und uns auch mal mit unseren Engelchen zu beschäftigen. Statt sich von den Dämonen begrenzen zu lassen und nach und nach die Handlungsfähigkeit zu verlieren, ist es besser sich auch mal positive Gedanken zu machen.

Weiterlesen „Jeden Tag einen #Lichtblick“

Licht am Ende des Tunnels

tunnel-841434_1920
Bild von Foundry Co auf Pixabay

Heute habe ich mein Zeugnis in Chemie bekommen. Es ist überraschend positiv. Zwar werden dort deutlich noch meine Schwächen formuliert. Ich muss vor allem an der effektiven Lernzeitnutzung arbeiten. Dazu müssen die Unterrichtsphasen noch transparenter gemacht werden und ich sollte die Schüler mehr eigenständig arbeiten lassen, wofür ich sie unbedingt mehr motivieren müsste. Um dies zu gewährleisten sollte interessantere Unterrichtseinstiege gewählt werden.

Weiterlesen „Licht am Ende des Tunnels“

Noch einmal würfeln

roll-the-dice-3891477_1920.jpg

Passend zum Tag des Glücks hatte ich einen wahnsinnig guten Tag. Nach einer etwas härteren Erkältung konnte ich endlich meine Mitreferendare sehen und mich wieder vernetzen. Zwar fiel es mir schwer aufzustehen, aber das ist normal, wenn eine Nachteule wieder auf den gleichgeschalteten Rhythmus unserer Gesellschaft synchronisiert werden muss. Ich habe heute in meinem Fachseminar erfahren, dass ich 40% weniger Unterrichtsbesuche absolvieren muss, wie bisher angenommen. Das Pädagogikseminar hatte entschieden, dass sie mir mein erstes Halbjahr von meinem kaiserlichen Seminar anerkennt.

Weiterlesen „Noch einmal würfeln“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: