30 Stunden ohne Schlaf

owl-2584551_1920.jpg

Wellen der Verzweiflung
brechen über mir.
In der kalten Strömung
treibt mich weg von hier.

Weiterlesen „30 Stunden ohne Schlaf“

Wider der modernen Sklaverei

chains-19176_1920

Nachdem das Arbeitsamt mein vorausgezahltes Gehalt für Februar entschlossen hat dem Januar zuzuordnen, hat sich Bärbel Weisshaupt, Studienrefendarin, entschieden Widerspruch einzulegen. Da es nicht reichte eine Kopie der Ernennungsurkunde einzureichen, habe ich mit dem folgenden Brief versucht meine Lage zu schildern.

Weiterlesen „Wider der modernen Sklaverei“

Sich der Endlichkeit bewusst werden.

winter-3720180_1920

Wir arbeiten, um zu konsumieren und wir konsumieren, um das Arbeiten zu ertragen. Aber was ist die Konsequenz? Wie können wir uns daraus befreien? Ein Weg ist es sich materiell einzuschränken und versuchen minimalistisch zu leben. Wenn wir den Gedanken zu Ende denken, was ist es, was wir brauchen? Wofür brauchen wir die ganze Arbeit? Für was wollen wir uns versklaven?

Weiterlesen „Sich der Endlichkeit bewusst werden.“

Die Ketten des Selbstzweifels sprengen

the-roller-coaster-526534_1920

Wir werden ständig an unserer Leistung gemessen. Es gilt Ziele zu erreichen. Und ständig ist die Angst da nicht gut genug zu sein, die Angst durch jemanden anderen ausgetauscht zu werden. Ich schau mir das lieber nüchterner an. Da wir ständig anhand unserer Leistung gemessen werden, sind wir letztendlich austauschbar. Aber auch die Austauscher sind auch wieder nur Marionetten des Systems, die auch ausgewechselt werden können. Und ja, das kann sich dauerhaft auf das Selbstwertgefühl auswirken und sogar Angstzustände oder Depressionen hervorrufen. Ich bin auf der einen Seite eben nur der austauschbare Zellhaufen, aber trotzdem kann ich doch versuchen, dass es meinen Zellen auch unter diesen Umständen gut geht.

Weiterlesen „Die Ketten des Selbstzweifels sprengen“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: