Urlaubsreif.

organizer-791939_1920
Bild von Karolina Grabowska auf Pixabay

Meine Stimme ist sehr stark angeschlagen und ich bin müde. Aber das soll mich nicht daran hindern, dass ich den heutigen Tag positiv sehen möchte.

Weiterlesen „Urlaubsreif.“

Vergiften mit Vitaminen oder Wasser

GHS06_skull

Auch wenn der Beitrag von gestern möglicherweise bei dem einen oder anderen dazu geführt haben mag, dass die eigene Ernährung zu überdenken und sich schnell noch Nahrungsergänzungsmittel zu bestellen, sollte einem stets bewusst sein, dass mehr nicht immer automatisch besser ist. Die Vitamine A und B sind auch bei großer Dosierung nicht sonderlich giftig. Anders verhält es sich allerdings mit dem Promi der Vitamine, dem Vitamin C. Es ist auch bekannt unter den Namen Ascorbinsäure.

Weiterlesen „Vergiften mit Vitaminen oder Wasser“

Im Fluss des Seins

angel-1218605_1920.jpg

Die frühe Psychologie unter Freud hat gescheitere Persönlichkeiten betrachtet und Maslow hat eher die Biografien von extrem erfolgreichen Menschen ausgewertet. Moderne Ansätze legen den Fokus eher auf das Mittelmaß und legen bei der Persönlichkeitsforschung den Schwerpunkt auf die Interaktion von Situation und Person. Sie betrachtet das Verhalten als erlernt durch Konditionierung, Beobachtung und mentale Prozesse. Das Verhalten steht in wechselseitiger Abhängigkeit von der eigenen kognitiven Bewertung und der Umwelt. Anhand drei Beispiele soll verdeutlicht werden, wieso die Frage nach dem Sein der eigenen Person viel komplexer ist als die Frage nach dem Huhn oder dem Ei.

Weiterlesen „Im Fluss des Seins“

Wackenwoman versus Doc жи́рный

doll-1264035_1920.png

Nachdem sich meine dünnhäutigen Kollegen bereits über Frau Weisshaupt beschwert haben, ist sie wieder kunstvoll in die nächste Fritteuse gesprungen. Das Immunsystem ist in den Warnstreik gegangen, weil der ganze Stress doch zu viel war. Mittlerweile geht es mir wieder besser und ich habe es tatsächlich geschafft Unterricht vorzubereiten.

Weiterlesen „Wackenwoman versus Doc жи́рный“

Warnstreik meines Immunsystems

viruses-3181157_1920.jpg

Das Immunsystem hat heute beschlossen in den Warnstreik zu gehen. Seit etwa Dezember bin ich leicht erkältet, was mich aber nicht wirklich gestört hatte. Ich ging trotzdem meiner Arbeit als Dozentin nach. Im Februar hatte der Körper mehr Ruhe verlangt. Die Verhandlungsrunde wurde aber abgebrochen. Es ist alternativlos. Frau Weisshaupt ist zurück im Referendariat, da kann sie nicht gleich in den ersten Wochen fehlen. Zum Einen was macht das für einen Eindruck und zum Anderen ist sie nach dem Verlassen ihrer Heimat extrem zerbrechlich geworden. Sie ist auf der Suche nach sozialen Kontakten. Und wie schon in der Schule in den Klasse oder auch später in der Universität bilden sich die Cliquen sehr schnell. Da wollte Bärbel nichts verpassen.

Weiterlesen „Warnstreik meines Immunsystems“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: