#Pacman als Allegorie

pacman
Orginalbild von SourceAndPixel auf Pixabay

Aus der Folge Bandersnatch der Kultserie Black Mirror haben wir gelernt, dass Pacman eine Allegorie unserer Gesellschaft ist. Wir sind nur am Konsumieren und am Konsumieren. Dabei werden wir von Geistern gejagt, die vermutlich nur für uns existieren. Und selbst wenn wir einen Ausweg aus dem Labyrinth des Wahnsinns gefunden haben, dann kommen wir auf der anderen Seite wieder raus. Aus diesem System gibt es kein Entkommen.

Weiterlesen „#Pacman als Allegorie“

Meine digitalisierte Bibliothek

natural-medicine-436578_1920
Image by Werner Weisser from Pixabay

Noch sind Sommerferien und die Sonne lässt sich auch blicken. Und Fräulein Weisshaupt versauert in der Bibliothek. Nachdem sie weniger Stunden bekommen hat als nach dem Schulgesetz möglich wäre, hat sie sich endschlossen im letzten Halbjahr noch einmal alles zu geben.

Weiterlesen „Meine digitalisierte Bibliothek“

Knecht Eurer Gnaden

accolade-63001_1920.jpg

Heute war der erste Tag in der Schule. Und natürlich fiel es mir sehr schwer in der Nacht vorher einzuschlafen. Ich war aufgeregt, aber es fühlte sich trotzdem gut an. Vor zwei Monaten war ich noch stark am Zweifeln, ob ich den Schritt gehen sollte, wieder zurück ins Referendariat zu gehen. Habe ich den Mut? Habe ich die Kraft? Habe ich die Ausdauer? Und kann ich überhaupt eine gute Lehrerin sein? Will ich das überhaupt? In meinem Studium war ich immer breibeinig aufgestellt. Ich wollte mich nie wirklich entscheiden, ob ich lehren oder forschen möchte. Doch nach nicht ausreichendem Master, einem Durchschnitt von 1,97 wurde ich aus dem System universitäre Forschung ausgesiebt.

Weiterlesen „Knecht Eurer Gnaden“

Hoffnung. Neuanfang. Bärbel. Weisshaupt.

fantasy-3077928_1920

Als ob meine neue pädagogische Leiterin heimlich mein altes Studienseminar besucht hätte, versuchte sie uns Lehramtsanwärter die Angst zu nehmen, indem sie ihre rosa Wolken ausbreitete. „Unser Land braucht dringend Lehrer und meine Aufgabe ist es ihnen die unbehagliche Zeit im Referendariat so angenehm wie möglich zu machen.“ Sie beschrieb manchmal Negativbeispiele wie die praktische Lehrerausbildung nicht ablaufen sollte. Und da hatte ich dann Rückblenden und fühlte mich an meinen ersten Versuch des Referendariats erinnert. „Lassen Sie sich nicht einreden, dass sie an der Universität nichts gelernt.“

Weiterlesen „Hoffnung. Neuanfang. Bärbel. Weisshaupt.“

Praktikum mit Aussicht

children-593313_1920.jpg

Mögen die Spiele beginnen. Ich bin jetzt im Ausland. Ich habe meinen Wohnort verlassen. Ich bin jetzt 450 km entfernt von meinem Freundeskreis. Plötzlich wieder im Referendariat. Plötzlich wieder Mittelschicht. Oder doch nicht? Nun gut, auferstanden aus den Ruinen der Arbeitslosigkeit und der Zukunft zugewandt. Im Referendariat bekomme ich etwa 1300€, wovon noch die Krankenkasse bezahlt werden muss. Das macht netto etwa 1200€. Damit gehöre ich zur unteren Mitte der Gesellschaft

Weiterlesen „Praktikum mit Aussicht“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: