Mehr als nur Einheitsbrei

french-toast-4770842_1920
Bild von Santiago Manuel De la Colina Flores auf Pixabay

Ich fühle mich wie ins Paradies geworfen. Nachdem ich in Schülern in den letzten Wochen eher Monster gesehen habe, die meine inneren Dämonen beschworen haben, war ich zunächst erschreckt wie zivilisiert und diszipliniert sie waren. Sie dürsten nach Wissen und meinen, dass sie es von mir bekommen können. Ich kann endlich den Unterricht machen, den ich immer machen wollte.

Weiterlesen „Mehr als nur Einheitsbrei“

Weiterüben

sport-2250970_1920
Bild von 5132824 auf Pixabay

Schon damals als junges Mädchen, als ich noch zur Schule ging, war mir klar, dass es die wenigstens Lehrer schaffen menschlich in Ordnung zu sein und fachlich kompetent zu sein. Einige Tage nach dem Scheitern beim Erstversuch fühlte ich, wie versucht wird meine Ecken und Kanten glatt zu hobeln. Betrachtet mit etwas mehr Distanz und einem anderen Blickwinkel fragte ich mich meine Berufung und meine Motivation sind.

Weiterlesen „Weiterüben“

Gehaltskürzung als Motivation??

horror-510829_1920
Bild von Mystic Art Design auf Pixabay

Heute habe ich Post von meiner Dienstbehörde bekommen wegen meines nichtbestandenen Examens. Statt einem Mut zusprechenden Schreiben, wurde ich darauf hingewiesen, dass sie laut § 66 des Bundesbesoldungsgesetzes meine Anwärterbezüge um bis 15 % kürzen dürfen und sich daher entschlossen haben mir künftig nur noch 90 % meiner Bezüge zu bezahlen. Das sind absolut etwa 100 € weniger im Monat.

Weiterlesen „Gehaltskürzung als Motivation??“

Selbstoptimierung XVII – Rückmeldung des Lehrers

angel-2549113_1920
Bild von Pete Linforth auf Pixabay

In den letzten Halbjahren hatte ich häufig meinen Unterricht gut vorbereitet, allerdings war es häufig unruhig in meiner Klasse, wofür ich meine mangelhafte Klassenführung verantwortlich machte. Die Klassen wurden häufig unruhig und es wurde häufig unerträglich Unterricht zu geben. Im Examen wurde mir dann noch einmal vor Augen geführt, dass mein Unterricht an den Bedürfnissen der Schüler vorbei gehe.

Weiterlesen „Selbstoptimierung XVII – Rückmeldung des Lehrers“

Der Hobel der Gesellschaft

hobeln2
Fotomontage von Bärbel D. Weisshaupt aus Bildern von Free-Photos und succo auf Pixabay

Ein erholsames Wochenende liegt hinter mir nach dem Scheitern des Erstversuchs. Es fühlt sich komisch an jetzt weiter zu dieser Schule zu gehen, wo ich nichts gewinnen kann. Andererseits würde mir das auch nichts helfen einfach zu Hause zu bleiben und heimlich meine Wunden zu lecken. Ich will nach vorn schauen.

Weiterlesen „Der Hobel der Gesellschaft“

Ein Blick nach vorn

woman-3852880_1920
Bild von Efes Kitap auf Pixabay

Gefasst. Ich bin trotz der Niederlage gefasst. Bereits im Dezember stand zur Debatte, dass ich vielleicht nicht zugelassen werde. Letztendlich konnte ich knapp meine Ausbilder überzeugen, dass ich es doch versuchen sollte. Meine Leistung hatte heute nicht gereicht, um sie zu überzeugen, dass ich guten Unterricht machen kann.

Weiterlesen „Ein Blick nach vorn“

Farbe des Unterrichts

painting-911804_1920(1)
Bild von bodobe auf Pixabay

Es ist die letzte Nacht vor dem Examen. Ich habe alles vorbereitet. Ich bin auch überzeugt von meinem Konzept. Zuerst hatte ich eine Notenkonferenz bis 17.30 und dann habe ich noch zwei Stunden gedruckt und die Zettel sortiert. Dabei wollte ich doch eigentlich keine Materialschlacht veranstalten, aber nun ist es mit den ganzen Hilfekarten doch etwas mehr geworden.

Weiterlesen „Farbe des Unterrichts“

Minute um Minute

time-2919087_1920
Bild von Angel Glen auf Pixabay

Die letzten Augenblicke vor dem Examen fühlen sich nicht gut an. Ich lebe von Minute zu Minute und denke mir, dass meine Planung durchdacht ist und, dass ich keine Lust mehr habe noch groß etwas zu ändern. Ich würde es bestimmt auch nur noch verschlimmbessern.

Weiterlesen „Minute um Minute“

Es ist an der Zeit

robot-4120890_1920
Bild von Prince C auf Pixabay

Das Referendariat ist doch eine seltsame Zeit. Zuerst denkst du, dass du alles kannst, wenn du von der Uni kommst. Du fühlst dich beflügelt. Dann bemerkst du, dass du doch nichts kannst, weil sich dein Theoriewissen als wenig praktisch erweist. Die ganze Zeit denkst du dann, dass du ein Hochstapler bist, weil die guten Noten aus der Uni hier nichts mehr bedeuten. Du schämst dich vor Kollegen. Du schämst dich vor deinen Ausbildern.

Weiterlesen „Es ist an der Zeit“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: