Wieder an Deck

paper-boat-2270314_1920
Bild von Andry Richardson auf Pixabay

Das Wochenende war nach dem Grundlaufen etwas kurz, aber ich habe mich jetzt wieder gefangen. Morgen ist ein neuer Tag an Deck. Verwundert bin ich immer noch über das seltsame Ausbildungssystem. Ich habe jetzt etwa 11 Stunden nur daran gesessen meine Gedanken zu dem erstellten Material zu bündeln. Und am Ende kann das mein Ausbilder nicht kontrollieren, was ich über die Lerngruppe schreibe. Ich muss also faseln. Es ist fernab von jeder Realität nach dem Referendariat.

Weiterlesen „Wieder an Deck“

Selbstoptmierung XIII – der richtige Anfang

teens-629046_1920
Bild von rony michaud auf Pixabay

Wir erreichen in Kürze unseren Ziel Bahnhof Klassenführung. Doch am Ende möchte ich ironischerweise noch einmal auf den richtigen Anfang hinweisen. Leider spielte in meiner universitären Ausbildung das Thema Klassenführung nur eine untergeordnete Rolle. In dem kurzen Jahr Praxis habe ich deutlich mehr gelernt über Pädagogik als in meinen gesamten Lehramtsstudium.

Weiterlesen „Selbstoptmierung XIII – der richtige Anfang“

Von #Flugscheiße und fliegenden Tintenpatronen

2000px-GHS-pictogram-silhouette.svg

Heute hatte ich die Nachbesprechung mit meinem Schulleiter und meinem Ausbilder in Biologie. Ich versuchte die erreichten Lernziele aufzuzeigen, als er mich unterbrach. Die Schüler hätten gut mit gemacht, hätten bei den Rätsel zur Mitose hauptsächlich geraten, weil sie aufgrund fehlenden Wissens nicht systematisch vorgehen können.

Weiterlesen „Von #Flugscheiße und fliegenden Tintenpatronen“

Provokant in den Unterricht

fantasy-3279865_1920
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

Nachdem ich gestern schon kurzzeitig den Gedanken hatte, dass mich mein Chemiekurs durchs Referendariat trägt und es nicht so schlimm sein würde, wenn ich meine Biologieprüfung mit nur mangelhaft abschließen würde im Examen, solange die Chemiestunde nur mit befriedigend abgeschlossen wird, hatte ich heute eine Überraschung.

Weiterlesen „Provokant in den Unterricht“

Auf der Reise in die Köpfe

book-863418_1920.jpg

Trotz der Hitze verfolge ich weiterhin meiner Selbstoptimierung. Dafür habe ich gut 80€ an Unterrichtsmaterial ausgegeben. Zwar verdiene ich im Referendariat nicht gerade viel Geld, aber wenn ich Hilfe bei der Unterrichtsvorbereitung bekomme, dann bin ich schon dankbar. Bei einigen Verlagen gibt es auch 50% Ermäßigung für Staatssklaven, ich meine Referendare.

Weiterlesen „Auf der Reise in die Köpfe“

Selbstoptimierung I – kognitive Aktivierung

fantasy-4265254_1920.jpg

Im Sinne eines qualitativ hochwertigen Unterrichts müssen die Schüler kognitiv aktiviert werden, ihr Vorwissen aufgegriffen werden und für ein unterstützendes Lernklima gesorgt werden. Dann sollten auch die Klassenführung leichter werden. Heute sitzt mein Hauptfokus der Selbstoptimierung auf der kognitiven Aktivierung. Um dieses hohe Ziel der kognitiven Aktivierung zu erreichen müssen Vorbereitungen vor dem Unterricht getroffen werden, allerdings müssen die Lernprozesse der Schüler auch während des Unterrichts gezielt gesteuert werden.

Weiterlesen „Selbstoptimierung I – kognitive Aktivierung“

Mit der Schule ist es wie mit der Medizin

GHS06_skull.png

Der durch seine Beiträge zur PISA Studie bekannt gewordene Baumert behauptet, dass die Variation von Unterrichtsarrangements dem Unterricht Farbe gebe, sei unschädlich, nützt aber nicht viel. Schon Paracelsus erkannte, dass alle […] Dinge Gift [sind], und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei. Auch wenn Unterrichtsanordnungen keine Dinge im klassischen Sinne sind, lässt sich diese Sicht auch auf die Variation von Anordnungen übertragen. Es ist gut, wenn die Lehrkraft eine Vielzahl von Dingen kennt, aber keiner der gegangenen Wege sollte den Anspruch erheben, dass es das Maß aller Dinge sei.

Weiterlesen „Mit der Schule ist es wie mit der Medizin“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: