#Sinn aus der Arbeit ziehen

office-2539844_1920
Bild von www_slon_pics auf Pixabay

Wer regelmäßig Haimart liest, weiß, dass hier häufig die Frage nach dem Sinn gestellt wird. Auch wenn es verführerisch ist mit Zweiundvierzig zu antworten, hilft das der Motivation oder Resilienz nicht. Vermutlich ein jeder kennt es, dass nach großen Bemühungen die Arbeit nicht genügend wertgeschätzt wird. Hierbei geht es nicht um die geldliche Entlohnung, sondern um ideelle Entlohnung. Wie wir bereits gelernt haben, leben wir in zwei Welten, ohne dass wir uns darüber explizit Gedanken machen. Die eine ist die Soziale, wo Geld nur eine unbedeutende Rolle spielt und die andere ist die Marktwirtschaftliche.

Weiterlesen „#Sinn aus der Arbeit ziehen“

Von Vaterschaften vergiftet

poison-98648_1280

Seit 100 Jahren gibt es mittlerweile das Frauenwahlrecht. Während in der Vergangenheit Frauen noch das Einverständnis ihrer Ehemänner brauchten, um arbeiten zu dürfen oder ein Bankkonto zu eröffnen, ist die Befreiung der Frau heute sehr weit fortgeschritten. Immer noch verdienen Frauen durchschnittlich weniger als Männer.  Immer noch übernehmen sie überproportional familiäre Pflege. Immer noch hat sich das System nicht wirklich geändert. Seit 14 Jahren haben wir einen weiblichen Bundeskanzler. Seit 6 Jahren ist auch der Kriegsminister weiblich. Doch gerade heute sind die Parteien farblos, wie jemals zuvor.

Weiterlesen „Von Vaterschaften vergiftet“

Brandmauern gegen Irrlichter

burnout-2165865_1920.png

Chronischer Stress führt zu Herzerkrankungen und zu einem früheren Tod. Zudem schwächt Stress das Immunsystem. In der Urzeit bedeutete Stress meistens ein Überlebungskampf, wobei nur Kampf oder Flucht eine Lösung darstellten. Um optimal auf diese Situation wurde die Skelettmuskulatur besser durchblutet. Das kostet dem Körper Kraft, weshalb das Immunsystem in der Priorität sinkt und die Krankheiten einfach mal länger dauern.

Weiterlesen „Brandmauern gegen Irrlichter“

Sisyphusarbeit ohne Stress

holzfigur-980784_1920.jpg

Jeder zweite Deutsche fühlt sich vom Ausbrennen bedroht. In der gleichen Umfrage gaben 87% der Befragten an sich gestresst zu fühlen. Der Begriff wird häufig im Alltag genutzt ohne genau zu klären, was sich hinter den Buchstaben versteckt. In der aktuellen Stressforschung wird häufig das das transaktionale Stressmodell von dem amerikanischen Stressforscher Lazarus verwendet.

Weiterlesen „Sisyphusarbeit ohne Stress“

Für Irrlichter sich ausbrennen lassen

burnout-991331_1920.jpg

Inzwischen sind sechs von zehn Deutschen vor dem Ausbrennen bedroht. In einer Umfrage der pronova BKK klagten mehr als die Hälfte der Bundesbürger zumindest über gelegentliche Symptome des Ausbrennens. Dazu gehören anhaltende Erschöpfung, innere Anspannung, Rückenschmerzen, Gereiztheit und Schlafstörungen. Über ihre Arbeit grübeln 54% und 53% der Befragten schlafe nach eigenen Angaben schlecht.

Weiterlesen „Für Irrlichter sich ausbrennen lassen“

Janusköpfige Illusion vom Freigeld

fantasy-2421248_1920.jpg

Seit den 10. März 2016 ist der europäische Leitzins auf 0,00%. Gleichzeitig liegt die Inflation jährlich etwa bei 2%. Das bedeutet, dass permanent die Sparer enteignet werden. Dabei ist die Schere zwischen Arm und Reich sehr gespannt. Deutschland ist eines der ungleichsten Länder in ganz Europa. Längst können sich die Reichen sich die passende Politik kaufen und sich als Neofeudalherren aufspielen. Es herrscht Klassenkrieg und wir werden wahrscheinlich verlieren. Der Kapitalismus nimmt seine Maske ab und zeigt seine hässliche Fratze.

Weiterlesen „Janusköpfige Illusion vom Freigeld“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: