Federn gelassen.

feather-1228678_1920
Bild von Myriam Zilles auf Pixabay

Vor neun Monaten machte sich die junge Idealistin Bärbel D. Weisshaupt auf, um nach erfolgreicher Fähigkeit als Dozentin über einen Umweg doch noch Lehrerin zu werden. In ihrer Freizeit redete sie stets viel von sozialer Gerechtigkeit und hatte wirklich Freude daran ihren Mitmenschen die Welt zu erklären. Alles schien so klar. Sie war beflügelt. Doch dann landete sie an einer Brennpunktschule und wird seitdem mehr und mehr von der Wirklichkeit eingeholt. Sie ist überfordert.

Weiterlesen „Federn gelassen.“

In fünf Schritten nach Utopia

neuschwanstein-2602208_1920
Bild von Helmut H. Kroiss auf Pixabay

Gerade wenn der Alltag vergraut ist und nur täglich Roboten betrieben werden, kann eine Flucht ins Land der Träume helfen. Der bloße Blick auf die Wände lässt sie immer näher rücken. Ein Blick durchs Fenster ermöglicht einen Blick in die Ferne und kann den Geist befreien.

Weiterlesen „In fünf Schritten nach Utopia“

Wieder an Deck

paper-boat-2270314_1920
Bild von Andry Richardson auf Pixabay

Das Wochenende war nach dem Grundlaufen etwas kurz, aber ich habe mich jetzt wieder gefangen. Morgen ist ein neuer Tag an Deck. Verwundert bin ich immer noch über das seltsame Ausbildungssystem. Ich habe jetzt etwa 11 Stunden nur daran gesessen meine Gedanken zu dem erstellten Material zu bündeln. Und am Ende kann das mein Ausbilder nicht kontrollieren, was ich über die Lerngruppe schreibe. Ich muss also faseln. Es ist fernab von jeder Realität nach dem Referendariat.

Weiterlesen „Wieder an Deck“

Die rote Königin

woman-2083304_1920
Bild von JL G auf Pixabay

Was ich mich gerade frage, ist was hat das alles für einen Sinn? Was will ich erreichen? Wer will ich sein? Und dann möchte ich mich nicht mehr mit Gerechtigkeit auseinandersetzen müssen. Dann ist mir Politik egal. Ich bin eine verfluchte Idealistin, die an der Realität scheitert. Und das bei klarem Bewusstsein. Nur die Fragen bleiben in meinem Kopf und ich hoffe darauf eine Antwort zu finden. Und doch betäube ich mich mit Nichtigkeiten und Alkohol.

Weiterlesen „Die rote Königin“

Der Tanker hängt schief

shipwreck-4059620_1920
Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Der Tanker hat sich in eine Schieflage manövriert. Es kostet Kraft sich aus dem Schlick zu befreien. Was ist passiert? Ich hatte heute wieder einen Unterrichtsbesuch von meiner Pädagogikausbilderin. Außer große Metaphern aus der Nautik ist nicht viel übriggeblieben. Meine Ausbilder sind mir zugeneigt und wollen vermutlich, dass ich das Referendariat schaffe. Aber will ich das?

Weiterlesen „Der Tanker hängt schief“

Messerscharfe #Sicherheit @FREIEWAEHLER_BV

person-1281651_1920
Bild von Pexels auf Pixabay

Die Parolen werden lauter. Man traut sich gar nicht mehr auf die Straße. Unsere Sicherheit ist in Gefahr. Doch eines wird bei der Diskussion vollkommen außer Acht gelassen. Wenn wir unsere Straßen wirklich sicherer machen wollen, dann sollten diejenigen präventiv von der Straße gesammelt werden, die besonders häufig straftätig werden. Willkürlich sei einfach eine 5%-Hürde gelegt. Wenn einer von 20 kriminell wird, dann ist es schon eine Gefahr für die Sicherheit.

Weiterlesen „Messerscharfe #Sicherheit @FREIEWAEHLER_BV“

Der Treibsand des Hasses

Quicksand_warning_sign_Texel_2004
Bildherkunft: https://de.wikipedia.org/wiki/Treibsand

Einunddreißig Beiträge über die AfD später ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen. Aus den verschiedensten Perspektiven wurde diese Partei beleuchtet. Doch nach der Wahl in Thüringen eröffnet sich eine ganz neue Dimension. Die AfD ist keine Protestpartei mehr. Mit dem Spitzenkandidaten Höcke erzielte ein juristisch geprüfter Faschist ein erschreckend gutes Wahlergebnis. Höcke ist nicht obwohl seiner Inhalte so erfolgreich, sondern eben wegen ihnen.

Weiterlesen „Der Treibsand des Hasses“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: