Weiterüben

sport-2250970_1920
Bild von 5132824 auf Pixabay

Schon damals als junges Mädchen, als ich noch zur Schule ging, war mir klar, dass es die wenigstens Lehrer schaffen menschlich in Ordnung zu sein und fachlich kompetent zu sein. Einige Tage nach dem Scheitern beim Erstversuch fühlte ich, wie versucht wird meine Ecken und Kanten glatt zu hobeln. Betrachtet mit etwas mehr Distanz und einem anderen Blickwinkel fragte ich mich meine Berufung und meine Motivation sind.

Weiterlesen „Weiterüben“

Richtig Rückmeldung geben

masks-40963_1280
Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Neben den bereits erwähnten Satzanfängen zur Reflexion kann ich auch langfristiger die Schüle um Rückmeldungen bitten, um mich ihren Bedürfnissen anzupassen. Zunächst werde ich freiwillig die Schüler beteiligen lassen. Ich werde versuchen, dass die Bedeutsamkeit des Lerngegenstands hervorzuheben. Dies werde ich auf zwei Ebenen versuchen. Zum einen werde ich die zu fördernde Kompetenz für den Schüler sichtbar machen, dazu Kriterien aufstellen, mit welchen die Schüler überprüfen können, ob ihr Ergebnis ein gutes ist. Zum anderen werde ich versuchen jede Stunde eine Forschungsfrage zu haben, welche die Schüler im Laufe der Stunde beantworten sollen.

Weiterlesen „Richtig Rückmeldung geben“

Bildungswissenschaftlicher Hintergrund zur Selbstoptimierung

teamwork-3237649_1920
Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Deutschland – ein wunderbares Land. Jeder, der die Schule besucht hat, wird gleichzeitig mit seinem Schulabschluss automatisch zum Bildungsexperten. Kein Wunder also, dass Deutschland sich den Luxus gönnt 16 Länder mit 16 Bildungssystemen zu leisten. Dazu kommt dann noch der Bundesbildungsminister. Es gibt so viele verschiedene Schulen, dass es leichter ist von Nordrhein-Westphalen nach Frankreich zu wechseln als von Schleswig-Holstein nach Baden-Württemberg. Deutschland – ein wunderbarer Flickenteppich.

Weiterlesen „Bildungswissenschaftlicher Hintergrund zur Selbstoptimierung“

Selbstoptimierung XVIII – Rückmeldung der Schüler

fantasy-2659483_1920
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

Fast jeder Mensch sehnt sich nach Aufmerksamkeit. Das kann besonders im Klassenzimmer zu äußerst seltsamen Auswüchsen führen. Ich werde daher versuchen die Unterrichtsstörungen nicht mehr als Angriff auf meine Autorität werten, sondern als Schrei um Aufmerksamkeit. Nichtsdestotrotz werde ich diese Unruhen in meinem Klassenzimmer nicht dulden. Aber statt nur zu konditionieren, werde ich versuchen ihnen einen anderen Rahmen zum Erlangen der Aufmerksamkeit ermöglichen. Zum einen werde ich versuchen meine Rückmeldungen auf allen drei Ebenen zu formulieren.

Weiterlesen „Selbstoptimierung XVIII – Rückmeldung der Schüler“

Selbstoptimierung XVII – Rückmeldung des Lehrers

angel-2549113_1920
Bild von Pete Linforth auf Pixabay

In den letzten Halbjahren hatte ich häufig meinen Unterricht gut vorbereitet, allerdings war es häufig unruhig in meiner Klasse, wofür ich meine mangelhafte Klassenführung verantwortlich machte. Die Klassen wurden häufig unruhig und es wurde häufig unerträglich Unterricht zu geben. Im Examen wurde mir dann noch einmal vor Augen geführt, dass mein Unterricht an den Bedürfnissen der Schüler vorbei gehe.

Weiterlesen „Selbstoptimierung XVII – Rückmeldung des Lehrers“

Albernes Affentheater

composing-2925179_1920
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

Eine ausgeprägte Resilienz ist eine gute Suchtprävention. Wir sollten unsere eigene Wahrnehmung zu uns selbst und die Einstellung verbessern. Dazu gehört, dass wir uns als eine Person wahrnehmen, die man mögen und lieben kann und die bereit ist zu anderen freundlich zu sein. Doch auch wenn die eigene Widerstandskraft erhöhen können, ist der gesellschaftliche Einfluss erheblich.

Weiterlesen „Albernes Affentheater“

Selbstoptmierung XIII – der richtige Anfang

teens-629046_1920
Bild von rony michaud auf Pixabay

Wir erreichen in Kürze unseren Ziel Bahnhof Klassenführung. Doch am Ende möchte ich ironischerweise noch einmal auf den richtigen Anfang hinweisen. Leider spielte in meiner universitären Ausbildung das Thema Klassenführung nur eine untergeordnete Rolle. In dem kurzen Jahr Praxis habe ich deutlich mehr gelernt über Pädagogik als in meinen gesamten Lehramtsstudium.

Weiterlesen „Selbstoptmierung XIII – der richtige Anfang“

Zeitlose Neurotransmitter

gothic-2910057_1920
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Es spricht schon für sich, dass ich den Beginn des Artikels immer wieder gelöscht habe, weil ich mit ihm unzufrieden war. Auf der Reise ins Irrationale geht es heute um Emotionen. Häufig werden sie als Gegenspieler zu unserem Verstand gesehen. Ich selbst würde mich eher der Fraktion des Verstandes zuordnen mit allen seinen Konsequenzen. Rationale Menschen sollen unglücklicher sein. Es fällt mir bisweilen auch schwer über meine Gefühle zu schreiben. Um so interessanter war die Reise ins Irrationale, wo ich erfahren habe, wie sehr uns die Gefühle noch steuern, auch wenn die Neurotransmitter schon lange abgebaut sind.

Weiterlesen „Zeitlose Neurotransmitter“

Selbstoptmierung XII – Innere Haltung

historical-odtworstwo-904716_1920
Bild von Michał Koper auf Pixabay

Eine gute Klassenführung ist nicht nur eine Frage bestimmter erlernter Techniken, sondern auch eine Frage der inneren Haltung der Lehrkräfte. In der Praxis hat es sich eine offene und aufmerksame Haltung erwiesen. Das bedeutet, dass Lehrkräfte im Unterricht permanent konzentriert und geistesgewärtig auf alle Vorkommnisse reagieren müssen.

Weiterlesen „Selbstoptmierung XII – Innere Haltung“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: