Bretter, die das Lernen bedeuten

dark-2572874_1920
Bild von StockSnap auf Pixabay

Nach einigen kleineren Pannen ist es mir heute an meiner neuen Schule endlich gelungen guten Unterricht zu machen. Ich weiß jetzt, wo meine Schüler stehen und ich bin endlich von dem Irrglauben abgerückt, dass der Frontalunterricht an sich schlecht zu bewerten ist. In seiner Metametastudie hatte Hattie herausgefunden, dass es besonders für leistungsschwächere Schüler lernwirksam ist, wenn sie direkte Instruktion erhalten, wie sie etwas lösen können und das als Modell für neue Probleme anwenden können.

Weiterlesen „Bretter, die das Lernen bedeuten“

Neue Horizonte

steampunk-3006650_1920
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Diese Woche hatte ich gelernt noch zielstrebiger die Kompetenzen meiner Schüler zu fördern. Ich beginne mit der Frage, was soll am Ende der Stunde der Wissenszuwachs sein und wie soll sich das in den Heften meiner Schüler widerspiegeln? Was können meine Schüler besser? Wie verschiebt sich ihr Horizont? Und erst dann überlege ich mir welche Stolpersteine im Weg liegen und wie ich sie ausräume und, ob ich dann rückwärts weitergehen kann zu der Ausgangslage der Schüler.

Weiterlesen „Neue Horizonte“

Sex, reiner Wein und richtig gute Musik

girl-1064664_1920
Bild von Concord90 auf Pixabay

Jeder Mensch hat Östrogen und Testosteron. Und jeder hat ein anderes Verhältnis. Auch die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten, bei PISA, gibt es keine signifikant unterschiedliche Performanz bei den Geschlechtern bezüglich Intelligenz. Warum es immer noch im 21. Jahrhundert so brennend verlockend ist, sich mit seinen Genitalien zu identifizieren, bleibt mir ein Rätsel. Ich bin, wer ich bin. Und ich will mehr sein als nur eine biochemische Rezeptur.

Weiterlesen „Sex, reiner Wein und richtig gute Musik“

Neue Perspektiven

city-3000060_1920
Bild von Patricio González auf Pixabay

Heute hat sich ein zentraler Knoten in meinem Kopf gelöst. Ich hatte bisher häufig den Schülern Texte gegeben, in welchem geklärt wurde, wie sie vorgehen sollen. Die Schüler haben sich den Text erarbeitet und damit versucht die Aufgaben zu lösen. Was ich mich jetzt frage, woher kommt dieser Unterrichtsgang? Vermutlich hatte ich ihn einst selbst erlebt.

Weiterlesen „Neue Perspektiven“

Ein letzter Blick zurück

woman-3852880_1920
Bild von Efes Kitap auf Pixabay

Meine erste Woche an meiner neuen Schule ist rum. Ich fühle mich ganz beseelt von der neuen Umgebung. Besonders positiv fällt mir auf, dass alle Schüler mich grüßen, selbst diejenigen, die nicht meine Kurse besuchen. Wenn ich an meine Brennpunktschule zurückdenke, dann haben mich nicht einmal die Schüler gegrüßt, die in meinen Kursen waren. Generell ist die Atmosphäre nicht so beklemmend wie an meiner alten Schule. Je mehr ich meine neue Schule genieße, desto mehr Mitleid fühle ich bei meiner alten Schule.

Weiterlesen „Ein letzter Blick zurück“

Mehr als nur Einheitsbrei

french-toast-4770842_1920
Bild von Santiago Manuel De la Colina Flores auf Pixabay

Ich fühle mich wie ins Paradies geworfen. Nachdem ich in Schülern in den letzten Wochen eher Monster gesehen habe, die meine inneren Dämonen beschworen haben, war ich zunächst erschreckt wie zivilisiert und diszipliniert sie waren. Sie dürsten nach Wissen und meinen, dass sie es von mir bekommen können. Ich kann endlich den Unterricht machen, den ich immer machen wollte.

Weiterlesen „Mehr als nur Einheitsbrei“

Fressen Zombies faule Eier?

egg-1272815_1920
Bild von Selling of my photos with StockAgencies is not permitted auf Pixabay

Gestärkt, überzeugt und doch etwas unsicher bin ich heute wieder in die Schule gegangen. Auch wenn ich versuche die Verlängerung des Referendariats positiv zu sehen, fühle ich mich bisher noch nicht gut genug. Heute hatte ich Besuch in meiner ersten Stunde von meiner neuen Fachleiterin. Auch das ist positiv, dass sie möglichst schnell eingreifen kann, bevor sich noch einmal schlechte Verhaltensweisen einschleifen und doch fühlte es sich wieder wie eine Prüfungssituation an.

Weiterlesen „Fressen Zombies faule Eier?“

Der Lernprozess und das Elternhaus

woman-1852907_1920
Bild von Pexels auf Pixabay

Lernen ist es höchst komplexer Prozess, der viel Anstrengungen und Konzentration benötigt. Häufig führt dieser Prozess auf den Seiten der Lehrer und der Schüler zu Frustration. Was hilft ist Kommunikation und gegenseitige Rückmeldung. Zudem sollte ein Klima erzeugt werden, in welchem die Schüler keine Angst vor Fehlern haben. Zum Lernprozess gehört das Fehlermachen dazu.

Weiterlesen „Der Lernprozess und das Elternhaus“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: