Der Tanker hängt schief

shipwreck-4059620_1920
Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Der Tanker hat sich in eine Schieflage manövriert. Es kostet Kraft sich aus dem Schlick zu befreien. Was ist passiert? Ich hatte heute wieder einen Unterrichtsbesuch von meiner Pädagogikausbilderin. Außer große Metaphern aus der Nautik ist nicht viel übriggeblieben. Meine Ausbilder sind mir zugeneigt und wollen vermutlich, dass ich das Referendariat schaffe. Aber will ich das?

Ich bin wieder auf Grund gelaufen mit meinem Unterricht. Ich bin ein schlechter Kapitän. Ich kann nicht richtig führen. Mein Schiff ist vollgeladen mit Wissen, aber meine Mannschaft verweigert meine Führung. Sie meutern, weil sie nicht arbeiten wollen. Sie haben schnell gelernt, Fräulein Weisshaupt zu lesen. Sie ist nett, aber sie besitzt wenig Führungskompetenzen. Denken ist eine anstrengende Arbeit, dann macht es doch viel mehr Spaß Bärbel zu zeigen, was sie nicht kann. Dazu helfen auch schon Kleinigkeiten. Wenn sie einen falschen Nachnamen sagt oder rosa Zettel austeilt und dann von roten Zetteln spricht. Da möchte ich doch nicht mitfahren und schon gar nicht, wenn der Wellengang schwerer wird. Sie bietet zu wenig Halt. Auf die schlechte Note in Biologie habe ich mich schon eingestellt. Und wer braucht schon dieses Wissen, was Bärbel anbietet? Die sollte doch mal aufhören so zu tun als ob sie unterrichten kann.

Worum es hier geht ist Kontrolle. Jetzt habe ich sieben Unterrichtsstunden und dazu noch meine Seminare mit 9 Unterrichtsstunden. Wie soll das alles werden, wenn die unterstützenden Seminare wegfallen und ich dann ganz allein den Kurs bestimmen muss? Habe ich dafür die Kraft? Und vor allem habe ich dazu Lust? Wie weit kann ich noch schwimmen? Hilft es mir, wenn ich eine Extrarunde von sechs Monaten drehe oder zerschelle ich dann komplett im Meer? Reichen die sechs Monate aus um mir voller Kraft gegenzusteuern und den Tanker wieder zu stabilisieren vielleicht bei einer neuer Reederei mit einer neuen Mannschaft? Jetzt mal Klartext. Hilft es mir, wenn ich jetzt die Schule wechsele, oder holen mich dann meine Probleme wieder ein, dass ich zu chaotisch bin? Die nautischen Metaphern meiner Ausbilderin sind kunstvoll und liebevoll, aber wo ist mein Anker, der mir hilft meine Struktur zu behalten. Der Tanker bleibt schief.

6 Kommentare zu „Der Tanker hängt schief

Gib deinen ab

  1. Vielleicht solltest du dich nicht mehr „Fräulein Weisshaupt“ nennen😊Ab jetzt bist du Frau Arschloch. Wenn da einer meint, die Zettel sind rosa, obwohl du gesagt hast, sie sind rot, dann sagst du: „Der Herr (oder das Fräulein) Besserwisser kann uns dann jetzt sicher auch mal zusammenfassen, was wir bis jetzt über die binomischen Formeln (oder was eben gerade als letztes dran war) gehört haben. Wir höreeeeen?‘ 🙂

    Gefällt 1 Person

        1. Das habe ich mir auch schon überlegt. Aber was ist die Konsequenz? Als Wissenschaftlerin zu schlecht als Lehrerin zu lieb. Habe schon immer überlegt was ich machen könnte. Mein Geist möchte benutzt werden. Und doch scheine ich in diese welt nicht zu passen.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: