Rostige Kopfzierde

crown-2924543_1920
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Wer Haimart regelmäßig konsumiert, sollte schon aufgefallen, dass wir dem Kapitalismus sehr kritisch gegenüberstehen. Hervorzuheben ist ebenfalls das Gespräch zwischen der Zeit und Kühnert vom 1. Mai 2019. Konkret geht es Kühnert darum, dass wir die Bedürfnisse der Menschen wieder mehr in den Vordergrund rücken. Dabei müssten alle Akteure der Gesellschaft demokratisch legitimiert sein. Generell lehnen wir das Bestreben im Kapitalismus ab. Die neoliberale Ideologie gibt vor, dass sie keine ist, sondern nur die Leistung jeden einzelnen in den Fokus nimmt.

Kühnert schlug vor mehr die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund zu rücken. Was erst einmal so einleuchtend klingt, ist doch so schemenhaft. Was sind die Bedürfnisse? Maslow hatte seine Bedürfnispyramide entwickelt, welche erklärt in welcher Reihenfolge wir unsere Bedürfnisse befriedigen versuchen. Ganz unten stehen die Grundbedürfnisse Essen, Schlafen, Trinken und Sex. Darüber kommen schon Wohnen, Arbeit und Einkommen. Diese ersten beiden Stufen der Pyramide sind also sehr geprägt von unserer Biologie. Und doch werden diese Bedürfnisse überlagert von Geld. Bevor wir unsere Bedürfnisse befriedigen können, müssen wir uns erst einmal prostituieren. Wenn wir jedem diese Bedürfnisse zu gestehen wollen, dann wäre ein Ansatz natürlich das Grundeinkommen. Dies würde uns natürlich von der Last befreien, dass wir über Leistung diskutieren müssten. Was ist Leistung? Physikalisch ist es die Arbeit pro Zeit. Das verlagert allerdings nur die Frage nach dem Wesen der Arbeit. Was ist Arbeit? Ist es Arbeit, wenn ich Autos am Fließband zusammenschraube? Ist es Arbeit, wenn ich im Altenheim unsere Alten pflege? Ist es Arbeit, wenn ich meine Eltern pflege?

Doch selbst wenn wir die Utopie erreichen könnten, dass wir die gesellschaftlichen Ketten des Neoliberalismus sprengen und, wo Arbeit nur eine Tätigkeit ist, für die wir entlohnt werden, wird es trotzdem noch Tätigkeiten geben, die erledigt werden müssen. Wenn wir den Kapitalismus tatsächlich überwinden und es schaffen endlich echte Demokratie zu fordern, bleibt die Frage nach dem Wesen der eisernen Gerechtigkeit.

Wenn wir also eine gerechte Bezahlung aller Teilnehmer der Gesellschaft fordern, was genau ist denn darunter zu verstehen? Nach welchen Kriterien können wir urteilen was gerecht ist? Wenn wir zwei ähnliche Arbeiten vergleichen, ist das noch relativ leicht. Ein Paketsortierer sollte etwa so bezahlt werden wie ein Briefsortierer. Was ist aber mit einem Lehrer? Was ist mit einem Arzt oder einem Musiker? Wie sieht es mit einem Fließbandarbeiter aus?

Prinzipiell können wir die Arbeit, unabhängig von ihrer bisherigen Bezahlung, in gute und weniger gute Arbeit aufteilen. Eine Arbeit, welche uns ein hohes Maß an Freiheit gibt, ermöglicht mehr Handlungsweisen und bereitet mehr Spaß. Eine Arbeit, bei welcher wir stets gleiche Roboten zu erledigen haben, wird weniger geschätzt. Gleichzeitig sind Arbeiten ohne viel Freiheit häufig einfachere Tätigkeiten. Müssten dann nicht solche schlechteren Arbeiten besser bezahlt werden, damit der Anreiz steigt diese zu ergreifen? Aber andererseits benötigt eine Gesellschaft auch Lenker und Denker. Kluge Köpfe sollten daher eher motiviert werden ihr Hirn im Sinne der Gesellschaft einzusetzen. Was sind das überhaupt für Köpfe, die Geld brauchen, damit sie denken? Welche Option ist jetzt die richtige? Oder sollten wir alle gleich bezahlt werden? Welchen Anreiz bestünde dann noch hart zu arbeiten, wenn fernab jeder Leistung alle gleich bezahlt würden. Warum sollte ich mich noch anstrengen? Wer möchte in einer postkapitalistischen Gesellschaft entscheiden, wie viel eine Arbeit wert ist? Was ist gerecht? Und welche Forderungen können wir für heute daraus ableiten?

Wie fühlt es sich an, wenn der Kopfschmuck vom Rost zerfressen wird? Und welche Forderungen müssen wir für heute daraus ableiten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: