Zu unvernünftig für den #Neocortex

artist-3480274_1920
Bild von Vishnu R auf Pixabay

Dass unsere Leistung von Anreizen abhängt ist allgemein bekannt. Dass die Leistung bei zu großen Anreizen abnimmt, ist schon erstaunlich. Aber es gibt noch einen zweiten Einfluss auf die Leistung, der häufig unterschätzt wird: Fühlen wir uns von Artgenossen beobachtet, dann sinkt unsere Leistung.

Ariely konnte 2009 mit seinen Kollegen zeigen, dass beim Lösen von Schüttelwörtern die Leistung sinkt, wenn wir uns beobachtet fühlen, als wenn wir diese für uns allein lösen. Während unter Beobachtung die Männer 38,9±19,6 % der Schüttelwörter und Frauen 38,3±16,4 lösten, reduzierte sich die Performanz unter Beobachtung bei Männern auf 21,3±19,6 und für Frauen auf 23±22,0%. Aber auch Tiere können sich beobachtet fühlen. Dazu führten 1969 Zajonc, Heingartner und Herman Versuche durch, die zeigen, dass auch Kakerlaken sich beobachtet fühlen können. In dem Versuch wurden die Kakerlaken durch eine Plexiglaswand getrennt, sodass eine Kontaktaufnahme oder kommunizieren durch Geruchssinn unmöglich war. Die Insekten sollten einige Aufgaben erledigen. Dabei zeigte sich, dass bei einfachen Aufgaben die Kakerlaken unter Beobachtung besser wurden, während die Performanz bei schwierigen Aufgaben abnahm.

Was lernen wir daraus? Anscheinend unterscheiden sich Menschen und Tiere deutlich weniger als wir erwarten. Zwar haben wir den Neocortex, ein evolutionär gesehen eine junge Hirnstruktur, welche wir für häufig heranziehen, um uns von anderen Nichtsäugetieren abzugrenzen, aber anscheinend sind wir Menschen viel zu unvernünftig diese Strukturen zu nutzen. Ist es nicht unvernünftig sich von einem Publikum so sehr beeinflussen zu lassen, dass die Performanz sinkt? Besonders unvernünftig wird das Ganze bei Betracht, dass die Probanden bei den Verhaltensstudien nach Leistung bezahlt werden.

Für mich als Lehrerin bedeutet das Ganze, dass ich aufpassen muss, dass ich meine Schüler nicht zu sehr unter Druck setze, dass ihre Leistung abnimmt. Andererseits muss ich allerdings aufpassen, dass sie es sich nicht zu gemütlich in meinem Unterricht machen und das Lernen komplett verweigern. Was das konkret bedeutet, muss ich demnächst noch mit Inhalt füllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: