Der Tribut für Ruhm und Ehre

pocket-watch-1637393_1920.jpg

Die Groko feiert unter dem Stichwort #1JahrGroko ihr einjähriges Bestehen. Dabei ist es schon symptomatisch, dass wir uns nicht an die Zeit vor der Groko erinnern. Das Kaiserreich Deutschland, eingeschläfert durch die Hand Kaiserin Angela der Alternativlosen. In den langen Jahren ihrer Herrschaft war es ihr gelungen, alle Widersacher des Reiches zu bezwingen. Bis auf einen… Der Krieg forderte seinen Tribut. Und die Gefangenen des Reiches sollten ihn bezahlen…

Merkel ist mittlerweile 14 Jahre Kanzlerin, damit ist sie schon länger Kanzler als Hitler. Besonders bezeichnend ist ihre Politik der Alternativlosigkeit. Von vier Regierungen unter Merkel hatten wir drei sogenannte große Koalitionen. Dieses Konstrukt kam vorher in der Bundesrepublik nur in Ausnahmen vor. Heute ist es seit 12 Jahren Alltag und die Großkoalitionäre wollen sich für ihre großen Erfolge seit ihrem einjährigen Bestehen feiern. Das betäubungslose Kastrieren von Ferkeln bleibt erlaubt. Das Informieren über Abtreibungen wird als Werbung bewusst fehlgedeutet. Und die Mieten explodieren nicht nur in Großstädten. Die Löhne der Unterschicht stagnieren. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familien bleibt ein unbedeutendes Thema für die Randgruppe Frau. Zu den großen Themen der Gesellschaft positioniert sie sich häufig nicht. Während die Parteienland vergraut, sieht sich gerade die AfD als Antwort auf die dringenden Fragen unserer Zeit.

Dabei verspricht sie uns mehr Liebe zur Heimat in einer Zeit der rasch voranschreitenden Globalisierung und möchte den Getriebenen eine politische Heimat bieten. Auch wenn das Haimart Kollektiv die Partei als neoliberal und rechtspopulistisch einordnet, welches nur dem Großkapital, den Neofeudalherren, nützten sollten, zeigen sowohl das Wahlprogramm als auch Verhalten Einzelner aus der AfD warum heimatliebende Patrioten, welche die guten alten Zeiten herbei sehnen, unter keinen Umständen die AfD wählen sollten.

In ihrer Verkehrspolitik fordert die AfD ein generelles Aufheben des Tempolimits auf allen Autobahnen, eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h in Ortschaften. Die in Wohngebieten geltenden 30 km/h sind nur in Ausnahmen zu errichten, wenn dort besonders unbedachte Verkehrsteilnehmer zu finden sind wie an Schulen oder Altersheimen. Die Stadt gewinnt dadurch an Attraktivität für Autofahrer. Für Kinder in Spielstraßen wird es deutlich gefährlicher und sie verlieren den besonderen Schutz, um draußen zu spielen. Die Wirkung von CO2 als Treibhausgas im Sinne, den von Menschen verstärktem Treibhauseffekt, wird geleugnet. Wem zu heiß ist, der solle doch die Sonne verklagen. Eine solche einseitige Verkehrspolitik wird unsere Heimat ökologisch und sozial gefährden. Auch optisch wird unsere Heimat durch immer breitere Straßen veröden.

Auch im Waffenrecht geht die AfD bewusst eine Gefährdung unserer Heimat ein. Sie propagiert, dass eine Kriminalisierung von Waffenbesitz Täter nicht abschrecke, sondern Opfer wehrloser mache. Eine Verschärfung des Waffenrechts würde nicht verhindern, dass Terroristen und andere Verbrecher illegal Waffen erwürben, mit ihnen handelten und sie nützten. Ein strengeres Waffenrecht wäre ein weiterer Schritt in die Kriminalisierung unbescholtener Bürger und in den umfassenden Überwachungs- und Bevormundungsstaat. Was lockere Waffengesetze anrichten können, kann gut in den USA beobachtet werden.

Gerade die Heimat zeichnet sich durch den sozialen Zusammenhalt aus, welche von der Sozialpolitik der AfD bedroht wird. Sie möchte die Erbschaftssteuer abschaffen.  Dabei gibt es schon heute Freibeträge bis 500 000€ für Ehegatten und 400 000€ für Kinder bzw. 200 000€ für Enkelkinder. Das spielt genau denen in die Hände, die Unsummen haben zum Vererben. Gleichzeitig sollen Steuern nach Steuerstufen bezahlt werden. Es soll ein einfacheres, gerechteres und besseres Steuersystem geben. Dies erinnert schon stark an das Programm der FDP. Auch wenn weniger Steuern erst einmal jeden Geringverdiener freuen sollten, dass er wieder mehr Geld übrig hat, fehlt dem Staat dann Geld für soziale Projekte wie den Wohnungsbau oder die Pendlerpauschale. Nur Reiche können sich einen armen Staat leisten.

Besonders bedenklich ist die Verwicklung der AfD in ihrem Spendenkanal. Wenn Schweizer Geld für die Heimat liebende AfD in Deutschland Geld spenden, sollten wir uns schon fragen, warum die Schweizer das tun. Lieben sie tatsächlich Deutschland mehr als die Schweiz? Was erhoffen sich die Spender von ihrer Spende? Meuthen musste schon die Wahlkampfhilfe aus der Schweiz bestätigen. Der Partei drohen nun Strafzahlungen von etwa 400 000€.

Aber auch in der Kompetenz einiger Abgeordneter wird schnell klar, wieso wir unser neues politisches Leitbild nicht blau färben sollten. Auf Zwitscher debattierten zwei gewählte Abgeordnete aus der AfD über den erhöhten Sturm in den letzten Jahren und gaben dafür den Windrädern die Schuld. Wer den Klimawandel leugnet, muss ja andere Erklärungen für die Veränderungen finden. Ebenfalls besonders hervorzuheben ist eine Abgeordnete aus Berlin. Sie veröffentlichte Fotos von sich mit Wein, auf dessen Etikett das Abbild von Hitler zu sehen war. Als die Fraktion sie danach ausschloss, war sie im Berliner Landtag nicht mehr zu sehen und kassiert jetzt ein 6436€ bedingungsloses Grundeinkommen. Das ist mal eine Belastung für die Steuerkasse.

Auch als neoliberaler Patriot sollte die AfD keine Alternative für Deutschland sein, unabhängig von dem eigenen Standpunkt zur Flüchtlingskrise. Als Rechter sei daher lieber gleich die NPD, CSU oder die FDP zu wählen. Diese Fusion aus Neoliberalismus und Neofaschismus zum Neofeudalismus ist besorgniserregend. Schließlich lassen uns die Neofeudalherren in Ketten legen und den Preis eines Klassenkrieges, den wir nicht begonnen haben, dafür zahlen.

 

8 Kommentare zu „Der Tribut für Ruhm und Ehre

Gib deinen ab

  1. ooh, dann bist du ja in einem Boot mit diversen Kräften, welche uns wahrlich nicht wohl gesonnen sind.
    Genau diese Bemühungen laufen im Hintergrund und in einigen Ländern ziemlich offen. Die Faschisten-Freunde und die, die bis 33° „kochen“ verkaufen uns dann als tolle Errungenschaft den Sonntag weltweit — kurioserweise mit einem billigen Abklatsch eines alten Slogans: „Sonntag gehören Papa und Mama mir“.

    Der Spruch lief in den 70er-Jahren schon, jedoch hieß er da: Samstag gehört … — und der Sonntag war dann auch frei.

    Und bei der kommenden Dauer-Beschallung und Propaganda glauben wir dann, daß wir zum einen in der besten und sozialsten aller Welten leben, zum anderen, daß unsere Polit-Darsteller eine so tolle Ideologie vertreten und uns so tolle Menschrechte schenken…

    Rebellion der Herzen,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Mehr Freizeit bedeutet auch mehr Freiheit zu denken und das System zu hinterfragen. Und das könnte schöne Früchte tragen.

      Während du schon komplett den Glauben an die Demokratie verloren hast, meine ich, dass diese ins 21. Jahrhundert gehoben werden sollte. Dazu finde ich das Prinzip der lequiden Demokratie von den Piraten ganz interessant.

      Liken

  2. Kompensierst du das Scheitern deiner und meiner „alten Heroes“ jetzt mit dem Schlechtmachen der vom System-produzierten und (noch)übrig gebliebenen Partei…???
    Erinnert mich an den Song von „Ton, Steine, Scherben“: Macht kaputt, was euch kaputt macht!!!

    Doch das entspricht nicht einem freidenkenden, liebenden und creativen Menschen. Wie wär es denn, wenn man eine Lösung in petto hätte, welche Aufbauend ist und nicht nur zerstörerisch…
    Halt dich nicht am Zerstörerischen fest – und der Satz gilt für mich, vielleicht auch für dich und mitunter für uns alle.

    Alles Liebe,
    Raffa,

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: