Keine doppelmoralische Toleranz

hacker-2300772_1920.jpg

Nach dem Veröffentlichen vieler persönlichen Daten wie Fotos von Familie, Telefonnummern und Adressen von Politikern und Prominente des öffentlichen Lebens wurde häufig von einem demokratiegefährdeten Hackangriff gesprochen. Während im deutschen schon die gestelzte Wortwahl verrät, dass wir Deutsche gerade gelernt haben im Neuland zu laufen, wird im Chinesischen ein solchen Vorgehen als Menschenfleisch Suche genannt.

Besonders laut schreien sämtliche Politiker über die Fraktionsgrenzen hinweg, dass ein solcher Skandal die Demokratie bedrohe. Einige forderten sogar ein Zurückhacken, um Informationen über die Datensammler zu erspähen. Allerdings handelt es sich bei diesem Skandal nicht um Hacken, sondern eher um das Abgreifen von fahrlässig unverschlüsselten Informationen. Auffällig hingegen ist, dass bei den erbeuteten Datensätzen keine Einträge der AfD vorhanden sind. Trotzdem distanzierten sich einige dieser Politikprominenz und verurteilten die Attacke scharf.

Bei all der Aufregung und Sorge um die eigene Privatsphäre wundere ich mich, wieso da jetzt so skandalös ist. Wir wissen spätestens seit Snowden, dass uns die Geheimdienste ständig auch im Netz überwachen und die Daten speichern, archivieren und analysieren. Wir sind schon lange nur ein Vektor in der Matrix von Geheimdiensten. Bei diesem Fischen nach dem Menschenfleisch wurden nun die erbeuteten Daten über die sozialen Medien verbreitet. Auch ich möchte kontrollieren, welche Informationen ich preisgebe, weshalb sich unser Kollektiv gegen ein Impressum entschieden hat. Bei Haimart handelt es sich um ein nicht kommerzielles Kollektiv, welches sich als Korrektiv im Kampf gegen die Ungerechtigkeiten sieht. Haimart möchte der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit sein. Häufig ist zu hören, dass wer nichts zu verbergen hat, der bräuchte keine Angst vor der Überwachung haben und es diene ja nur der Sicherheit. Mit dieser Argumentation könnte auch ein jeder verlangen, dass wir ständig nackt spazieren gehen. Kontrollen an öffentlichen Plätzen wären so auch viel einfacher. Es sind meine Daten und mein Körper und ich möchte selbst entscheiden wem ich mich öffne. Als besonders wirksam hat sich erwiesen, dass in unserem Kollektiv die drei Gründungsmitglieder die Gebrüder Kalle und Nils Eisenbeiser und ich, Bärbel Weisshaupt, den Administrationsbenutzer teilen. Die Kameras sind abgeklebt und die wenigen sensiblen Daten sind auf separaten Rechnern gesichert.

Robert_habeck.jpg

Besondere Konsequenzen aus der Attacke, dem Fischen nach Menschenfleisch, zieht der Grünenpolitiker Habeck, der angekündigt hat im Rahmen dieses Skandals angekündigt hat seinen Benutzer bei Fratzenbuch und Zwitscher nach einer schlaflosen Nacht zu kündigen, weil es auf ihn abfärbe. Im Datensatz war auch ein bisher geheimes Wahlkampfvideo für die nächsten Landtagswahl in Thüringen aufgetaucht. In diesem Wahlkampfvideo wurde besonders stark auf die Bedeutung der Landtagswahl in Thüringen für Deutschland und die Grünen hingewiesen und Parteigenossen dazu aufgefordert Wahlkampfhilfe zu leisten. Habeck äußerte sich zu diesem Wahlkampfvideo und behauptete, dass es misslungen sei und gar nicht hätte veröffentlicht werden sollen. Sich im Rahmen dieser Affäre von den sozialen Netzwerken abzumelden erscheint sonderbar, aber Habecks eigene Entscheidung. Er verzichtet auf Reichweite und Präsenz. Er stellt sich künftig nicht mehr direkt denen entgegen, welche die sozialen Netzwerke nutzen, um ihren Acker des Hasses zu bestellen.

Und genau hier möchte ich ansetzen. Zum einen betrachten wir Zwittscher als gute Möglichkeit, um auf das Kollektiv aufmerksam zu machen und zum anderen bietet es sich für mich als Lehrerin direkt mit Populismus auseinander zu setzen. Auch wenn es mühsam scheint, kann ich virtuell versuchen einen Marathon für die Gerechtigkeit zu laufen. Mit meinen Fächern Chemie und Biologie kann ich mich vermutlich leicht vor der politischen Verantwortung der Aufklärung verstecken, aber als Lehrkraft ist es meine Pflicht für die Werte unserer Demokratie und des Grundgesetzes einzustehen. Für mich ist das eine offene Gesellschaft frei von Rassismus, Hass, Gewalt, Sexismus und religiösen Fanatismus. Wenn Hass mit Hass bekämpft wird, kann nur noch der Hass gewinnen. Auch darum verurteile ich den Angriff auf den Bundestagsabgeordneten der AfD aus Bremen. Auch wenn die AfD für mich und Deutschland keine Alternative sein sollte, ist es doch erschreckend, dass einige Menschen bereit sind aufgrund von politischen Überzeugungen andere so schwer zu verletzen. Ich bin erschüttert, dass unsere Demokratie dahin gekommen ist, spreche dem Opfer mein Mitgefühl aus und wünsche ihm eine gute Besserung.

 

13 Kommentare zu „Keine doppelmoralische Toleranz

Gib deinen ab

  1. Pingback: Auf dem Holzweg
    1. Ich auch. Allerdings ist das Physik und da muss ich mich allerdings ziemlich schwer einlesen. Wenn es etwas gibt, sag ich es. Eine Theorie, die ich schon mal gelesen hatte, besagt, dass es vor dem Urknall ein anderen Urknall gibt. Das unser Universum wie ein Gummiband sich dehnt und dann wieder zusammen zieht und dann wieder knallt. Doch die Frage dabei wäre immernoch wie ist dieses System entstanden?

      Gefällt 1 Person

  2. Tja, der Populismus.
    Meist meint man die Agitation der anderen Seite, obwohl man selbst… – doch lassen wir das.
    Das Schmierentheater unserer Politdarsteller hat eine ganz andere und doch vielfältige Aufgabe. Obama hat Mutti abgehört, die tolle EU kümmert sich natürlich mit tollen Verordnungen um unsere Datensicherheit – in dem sie letztendlich den „Traffic“ in verschiedensterweise behindert und/oder unter Strafe stellt — na ja, freier Meinungsaustausch in einer „demokratischen Ordnung“ sieht dann auch anders aus.

    Ach der Populismus, selbst die Wiki-Aufklärung sorgt für ein wissendes Lachen! War das Volk nicht der Souverän einer Demokratie?? Jedoch im Zeitalter des Neusprechs müssen alte Säcke halt dazu lernen.

    Mögen wir wachsam bleiben, frei nach Reinhard Mey (auch so alter Linker):

    Bonne Chance,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Reinhard Mey hat schon gute Texte. Allerdings mag ich ihn meistens musikalisch nicht so gern. Aber das Leid sei wachsam ist schon super.

      Ich darf als Lehrkraft die Schüler in ihrer politischen Entwicklung nicht beeinflussen. Allerdings muss ich eben auch für die Werte unserer Demokratie stehen. In diesem Spannungsfeld muss ich mich bewegen, wobei in den Naturwissenschaften die aktuelle Tagespolitik nur eine untergeordnete Rolle spielt.

      Gefällt 1 Person

      1. Durch Lehrplan und Inhalte werden die Kinder doch beeinflußt? – Kann es sein, daß du nicht vom Lehrplan und der vorherrschenden Meinung nicht abweichen darfst??

        Ohh, dieser Maler macht so wunderbare Kunstwerke, doch die Farben die er benutzt, die mag ich überhaupt nicht und auch seine neue Haarfarbe geht überhaupt nicht. Der spielt weder Trash-Metall noch Herzilein – und in den Text steckt eine Menge, leider auch viel Wahrheit!!
        Von daher kann man sich das gerne „hinter die Ohren schreiben!“

        Gefällt 1 Person

        1. Ich spreche zwar nur für die Naturwissenschaften, aber du darfst von Meinungen abweichen. Allerdings müssen die mit den Werten des Grundgesetzes in Vereinbarung stehen. Kritisch wird es allerdings, wenn die Schüler wissenschaftlichen Blödsinn, also Dinge behaupten, die nach unseren jetzigen Modellen, komplett widerlegt sind. Wasser bleibt H2O, ob man an Atome glauben will oder nicht. Was du betreibst, den Zweifel an den Klimawandel, ist aber in Ordnung, indem du mit deinem Verstand die Dinge hinterfragst. Ich bin zwar davon überzeugt, dass er stattfindet, würde dich im Unterricht aber deswegen nicht schlecht bewerten, sondern nur äußern, dass im Moment Konsens bei den meiszen Wissenschaftlern ist, dass es den humanogenen Klimawandel gibt, sofern die Klasse das nicht selbst sagt.

          Ich sage ja Mey gute Texte hat. Allerdings ist die Musik meistens zu minimalistisch nur mit einer Gitarre. Besonders gern mag ich allerdings auch das Narrenschiff. Das ist eben nicht nur Gitarre, sondern guter Text und auch musikalisch, selbst wenn es kein Müll Metall ist, äußerst gelungen.

          Liken

          1. Wie fein, daß du selbst schreibst, daß es hier Annahmen, Thesen , Theorien sind. Am liebsten gefällt mir: „unsere jetzigen Modelle“ oder „im Moment Konsens bei den meisten Wissenschaftlern“ — Fakt, Realität, Wirklichkeit und Wahrheit ist ergo was ganz anderes, wie z.B. H2O

            Gefällt 1 Person

          2. Trotzdem gilt in der Wissenschaft erst einmal das als wahr bis das Gegenteil bewiesen ist. Versuch und Irrtum bis wir uns lkangsam der Wahrheit annähern.

            Liken

          3. Rein vom Logischen her her ist der erste Satz deiner Antwort mehr als Quatsch, sorry, doch laß dir das mal auf der Zunge zergehen. Das hatten wir auch schon mal bei unserem Austausch: Wer zuerst irgendetwas postuliert hat recht und die anderen, die, die „zu spät“ gekommen sind müssen erstmal…, nenene. Und schauen wir uns nun die wissenschaftliche Welt an – die „staats- und somit auch ideologie gesponsorte Wissenschaft legt vor und die anderen „armen“ Schweine werden zu dem noch diffamiert etc.? Das ist keine Wissenschaft mehr, das ist gelinde gesagt Manipulation. Doch, wenn ich an den Trögen sitze, schieße ich mir selten ins Bein oder anders: Wessen Brot ich freß´, dessen Lied ich singe!

            Gefällt 1 Person

          4. Das die Wissenschaft immer mehr von sogenannten Drittmitteln abhängig sind, ist höchst bedenklich und beinhaltet auch eine Gefahr. Doch ich bin eher ein Mensch, der an Dystopien glaubt. Kennst du zufällig die Computerspielreihe Deus Ex? Die ist super und so schön düster. Und ich befürchte, dass wir ganz genau in diese Richtung uns bewegen.

            Dennoch glaube ich an Ursache und Wirkung und es passt nicht in mein Weltbild, dass Götter sich darüber einfach erheben können, schließlich gibt es Naturwissenschaften. Natürlich könnte das Spaghettimonster diese Hinweise nur bewusst gestreut haben um uns zu verwirren. In einem Computerspiel kannst du auch ständig laden und deine Fehler korrigieren, allerdings verwende ich das selten, weil es den Reiz kaputt macht. Aber dann verliert eben alles in Bedeutung, wenn wir nur Einsen und Nullen sind, die beliebig umgeschrieben werden können. Und wozu dann der ganze Zirkus mit dem freien Willen? Wenn am Ende alles wieder behoben wird? Nur aus Fehlern mit Konsequenzen können wir lernen.

            Liken

          5. Ja, die diabolische „Seite“ weiß schon noch wie es geht, das ist eben das teuflische und auch destruktive – wir entscheiden uns in der Mehrzahl leider noch immer dafür, trotz des sichtbaren oder selbsterfahrenen Leides.
            Ursache und Wirkung ist ja auch ok. und real. Was können denn nun die Wissenschaften. Welche Intelligenz hat denn nun die diversen Gestzmäßigkeiten gemacht, installiert und sich ausgedacht – wir kleine Pinscher beobachten doch nur und kommen doch gar nicht nach in unserer Beschränktheit – auch wenn es um das Messen und Wiegen geht.
            Und bitte, halte dich nicht zu sehr am Materialismus fest — denn selbst hier, in dieser Dimension und das hatten wir auch schon in der Debatte, gibt es Liebe, Seelen, Geist, Gedanken, auch Bauchentscheidungen, wissenschaftliche Geistesblitze, jedoch nur von Erfindern, die etwas gefunden haben, was schon da war, jedoch noch nicht wahrgenommen wurde.

            Und wenn man dann so gefangen ist in der Materie, scheint die Welt halt fatalistisch und düster. Gönn die Freude, nicht nur Spaß…
            Ich gönne mir jetzt die Freude, ein paar Schäfchen zu zählen.
            Auf bald,
            Raffa.

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: