Führungsrolle bei 0,0004712% Einfluss auf Kohlenstoffdioxid in der Luft?

skull-242172_1920.jpg

Nur um 0,8K in 137 Jahren ist die Durchschnittstemperatur in Deutschland gestiegen. Und das soll der gefürchtete Klimawandel sein? Aktuell liegt die Konzentration von CO2 etwa 405 ppm. Vor der Industrialisierung war die Konzentration bei etwa 290 ppm. Bis zum Ende des Jahrhunderts soll die Konzentration auf 500 ppm steigen. Das würde die CO2 Konzentration innerhalb von 250 Jahren mit einem Zusatz von 72,4% fast verdoppelt. Immer wieder werden in Foren werden die Zahlen publiziert, dass der Mensch nur 4% des CO2 ausstößt. Der Rest habe natürliche Ursachen. Zuerst wurden diese Daten von EIKE, dem Europäischen Institut für Klima und Energie, publiziert. Wie sie diese Zahlen berechnet haben lassen sie offen.

Fraglich weiterhin ist ob die Zellatmung des Menschen zu natürlichen oder menschgemachten Quellen zu rechnen sei. EIKE rechnet vor, dass der Anteil der Treibhausgase von Deutschland etwa 3% liegen. Doch nur 1% der Weltbevölkerung sind deutsch. Wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro koste? Selbst wenn wir diese Zahlen glauben sollten, müssen wir etwas ändern. Durchschnittlich 12,5t CO2 stößt ein Deutscher pro Jahr aus. Bei einer Weltbevölkerung von etwa 7,6 Milliarden Menschen und einem Ausstoß von 32,5 Milliarden Tonnen CO2 entspricht das etwa 4,28t pro Erdling. Jeder Deutsche stößt aber etwa 12,5t aus und damit dreimal so viel wie der Durchschnitt. Häufig wird eingewendet, dass der größere Ausstoß von CO2 in unserem Lebensstil liegt. Aber wenn wir uns so einen Lebensstil gönnen, sollte jeder dieses Recht haben können. Demnach würde die Weltgemeinschaft etwa 95 Milliarden Tonnen ausstoßen, das ist etwa das Dreifache von dem Aktuellen Ausstoß. Damit wäre nach Rechnungen von EIKE der Einfluss des Menschen auf die CO2 Produktion bei 12%.

Selbst wenn das nicht hoch erscheinen mag, hat es einen enormen Einfluss auf die Biosphäre. Vor der Industrialisierung war der Kohlenstoffkreislauf stets zu 100% geschlossen. Sämtliches abgegebenes CO2 war durch Atmung und Zersetzung organischer Materie abgegeben. Das CO2 wurde während der Photosynthese wieder fixiert. Neu allerdings ist, dass CO2 in den Kreislauf gespeist wird, welches vorher im Boden als Erdöl gespeichert war. Damit ist die CO2 Konzentration auch höher als vor 800 000 Jahren. Das älteste vom modernen Menschen gefundene Fossil ist etwa 300 000 Jahre alt. In all der Zeit schwankte die CO2 Konzentration zwischen 200 und 250 ppm. Heute sind es etwa 405 ppm.

Zwischen CO2 und Temperatur gibt es einen Zusammenhang. Am Meeresgrund, an Korallenriffen oder Eisschilden ist die Geschichte des Klimas gespeichert. Mit chemischer Analyse können die Forscher analysieren welche Gase in welcher Konzentration vorhanden in der Luft vorhanden waren und können praktisch die Vermutungen überprüfen.

Erstmals 2015 in der Fachzeitschrift Nature veröffentlichten Studie konnte Wissenschaftler beweisen, dass die Absorption von Infrarotstrahlen des Sonnenlichts, auf den natürlichen Treibhauseffekt beruht durch erhöhte CO2-Konzentration verstärkt wird. Gemessen wurde die CO2 Konzentration und die Energie unter freien Himmeln an zwei verschiedenen Orten in Abhängigkeit der Zeit. Innerhalb der 11 Jahre ist die Energie um 0,2 Watt pro Quadratmeter.

Wenn jedes Jahr nur 4% zu viel CO2 ausgestoßen wird, kann dies das Fass zum Überlaufen bringen. Zur Vereinfachung sei der Anteil über all die Jahre konstant; wir erwarten also lineares Wachstum. Bei den Überlegungen fehlt allerdings, dass andere Menschen ebenfalls unseren Lebensstandard mit den CO2 Emissionen haben wollen. Trotzdem ist dann nach 25 Jahren um 100% größer als ohne menschlichen Einfluss, da die erhöhte CO2 Konzentration in der Luft nicht zu zusätzlichen Pflanzenwachstum führen wird. Für Photosynthese wird neben CO2 eben auch Wasser benötigt, welches nicht gleichzeitig ansteigt. Besonders an heißen Tagen werden die Pflanzen die Photosynthese einstellen, da jede CO2 Aufnahme gleichzeitig ein Verlust von Wasser bedeutet. Die Pflanzen werden an heißen Tagen selbst Zellatmung betreiben, welches gleichzeitig wieder die CO2 Konzentration ansteigen lassen dürfte.

Auch wenn der Einfluss des Menschen zunächst gering erscheint, sollten nicht Löcher in die dicke Luft starren, sondern versuchen unseren kleinen Beitrag zu leisten. Es ist an der Zeit lokal die globalen Zusammenhänge zu begreifen und zu retten, was noch zu retten ist.

 

 

6 Kommentare zu „Führungsrolle bei 0,0004712% Einfluss auf Kohlenstoffdioxid in der Luft?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: