Homosexualität versüßt das Leben

background-2554_1920

Warum gibt es Homosexualität? Ist das nicht unnormal? Ist das nicht ekelhaft? Solche Fragen bekomme ich noch heute, einem Jahr nach der Ehe für alle zu hören öfter als Biologin zu hören. Dabei müssen wir bedenken, dass wir heute im 21. Jahrhundert leben und, dass es immer noch Menschen gibt, die sich gegen die Liebe zweier Menschen aussprechen. Unter Ihnen ist auch der so vergöttert moderne Papst. Aber warum gibt es nun Homosexualität?

Diese Antwort lässt sich auf zwei Ebenen beantworten. Rein Biologisch erscheint es zunächst unsinnig, weil Sexuelle Fortpflanzung ohnehin zwei Individuen benötigt, wovon nur die Hälfte den Nachwuchs austragen kann. Bei den homosexuellen Paaren gar keiner mehr. Müsste dann das schwule Gen nicht langfristig aussterben? Ist der Papst katholisch? Besonders im Tierreich ist es üblich, dass Kinder ihren Eltern oder Geschwistern helfen, wenn sie keinen eigenen Nachwuchs haben. Wieso sind Tiere so sozial? Das ist nicht sozial, sondern nur der nackte Egoismus der Gene. Die Eltern und die Geschwister teilen sich 50% der Gene. Wenn mein Bruder also zwei Kinder hat, ist es mathematisch evolutionär genauso gut zum Weiterstreuseln meiner Gene als wenn ich eins hätte. Dabei spare ich mir allerdings die ganze Schwangerschaft und kann die ganze Zeit mich mit Drogen vollpumpen. In der Natur gilt allerdings immer noch ficken und gefickt werden. Die Ressourcen sind enorm knapp. Homosexualität ist neben Epidemien und Fressfeinden eine Methode das exponentielle Wachstum einzudämmen. Durch die Hilfe der Geschwister besteht selbst bei Hungernöten eine erhöhte Überlebenschance für Familien mit homosexuellen Hintergrund. Die Natur bevorzugt also das schwule Gen.

Heute funktioniert die natürliche Selektion nur bedingt bei uns Menschen, da wir uns oft über die Natur erheben. Wer benötigt dann also noch Homosexualität? Wann hast du dich denn entschieden heterosexuell zu sein? Können wir es darum nicht verbieten, weil es nicht Gott gefällig ist?  Ist es denn menschlich sich gegen die Liebe von zwei Menschen zu stellen? Aber es dient nicht dem Nachwuchs! Wenn du fickst, dann nur zur Fortpflanzung? Homosexualität ist wie eine weitere Sorte Schokolade. Manche stehen eher auf weiße und andere eher auf zartbitter. Ich selbst vernasche lieber weiße. Wenn ich die Wahl habe, nehme ich also immer die weiße. Aber im Leben hat man nicht immer eine Wahl. Wann hast du dich für deine Sexualität entschieden? Darum geht es nicht. Ich mag weiße Schokolade. Die zartbittere ist halt nicht komplett ausgeschlossen. Wie auf dem Schokoladenmarkt kommen immer neue Sorten hinzu. Transgender. Divers. Genderfluid. Ich kenne Menschen, die sich nur über ihre Sexualität definieren. Ich muss das nicht gutheißen. Aber ich muss die Schokolade mit Salzstangen auch nicht essen.

15 Kommentare zu „Homosexualität versüßt das Leben

Gib deinen ab

  1. Hat dies auf Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit rebloggt und kommentierte:

    Frankreich möchte in einem neuen Gesetzesentwurf die künstliche Befruchtung für alle zugänglich machen. Schon wirft es bioethische Fragen auf. Verschwult mein Kind, wenn es zwei gleichgeschlechtliche Eltern hat? Die Wissenschaftler sind sich weitestgehend einig, dass es für die Kinderentwicklung unbedeutend ist, solange es zwei liebende Bezugspersonen hat. In diesem Sinne wünscht Haimart den Teilnehmern viel Spaß in Berlin, wo nächstes Wochenende die größte CSD Demo nach dem Mauerfall stattfindet.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: